Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 03:16 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 03:16 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Messerattacke in Wels: Täter ist polizeibekannt

WELS. Der wegen Mordversuchs an seiner Ex-Freundin gesuchte 36-jährige Fadil S. aus Linz ist für die Polizei alles andere als ein unbeschriebenes Blatt.

Fadil S. attackierte seine Ex-Freundin auf offener Straße. Bild: laumat/privat

Der gebürtige Bosnier hatte bereits etliche Delikte (Einbrüche, Überfälle, Brandstiftung etc.), als der junge Heimzögling noch gar keine 14 Jahre alt war.

Im OÖN-Archiv finden sich zahlreiche Berichte über den "berühmtberüchtigten Nachwuchsganoven", der "Polizei und Jugendfürsorge großes Kopfzerbrechen bereitet."

So berichteten die OÖN beispielsweise am 2. Jänner 1995 über den damals 14-Jährigen, der trotz seines jugendlichen Alters bereits mehr als 160 Straftaten begangen hatte: Bei einem Raubüberfall in Linz hat der Bosnier einem Schüler das Nasenbein gebrochen. 

 

Ob sich der mit dem Audi TT seiner niedergestochenen Ex-Freundin geflüchtete Täter noch in Österreich befindet, bezweifeln die Ermittler. Sie vermuten, dass er sich in seine alte Heimat abgesetzt haben könnte.

Opfer weiter in Lebensgefahr

Fadil S. hatte seine Ex-Freundin am Montagvormittag im Welser Zentrum mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Das Opfer befand sich am Dienstag noch auf der Intensivstation. Der Zustand der Patientin sei stabil, sie befinde sich nach wie vor auf der Intensivstation und sei noch nicht außer Lebensgefahr, sagte eine Sprecherin des Klinikums in Wels am Dienstagfrüh. Man müsse die nächsten zwei bis drei Tage abwarten, um ihren Zustand besser einschätzen zu können.

Der mutmaßliche Täter, der 36-jährige Fadil S. befindet sich weiterhin auf der Flucht. Die Kripo, die in Richtung Mordversuchs ermittelt, ist weiterhin auf der Suche nach ihm. Wie berichtet saß der Linzer am Montag gegen elf Uhr in Wels im Auto der 49-Jährigen. Dort dürfte es zu einem heftigen Streit gekommen sein.

Die Frau stieg daraufhin aus ihrem Auto aus und lief davon. Der mutmaßliche Täter holte sie ein und stach die Ex-Freundin auf offener Straße mit einem Messer nieder. Dann fuhr er mit dem Auto der Frau, einem Audi TT davon. Die 49-Jährige wurde schwer verletzt ins Klinikum Wels eingeliefert.

Video: 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/staro 03. Oktober 2017 - 13:08 Uhr
Mehr Oberösterreich

Köder mit Nervengift: Hund schwebt in Lebensgefahr

OTTENSHEIM. In Ottensheim hat der Golden Retriever "Pacco" einen lebensgefährlichen Giftköder gefressen

Mit Kunst und Mode zum Erfolg

Judith Gattermayr (23) wurde mit dem AK-Kunstpreis ausgezeichnet

Linz gehört wieder der Straßenkunst

LINZ. Mit der traditionellen Samba-Parade startete das Pflasterspektakel gestern ins 32. Jahr

Viel Sonne, wenig Regen: Noch sprießen Pilze nur spärlich

LINZ. Der Linzer Pilz-Experte Wilhelm von Zitzewitz erwartet aber für September noch eine gute Schwammerlernte

Er bringt Linz zum Lachen

Freundinnen hatte ich mehrere, aber dem Pflasterspektakel bin ich immer treu geblieben", sagt Samuel ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS