Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 17. Dezember 2018, 09:24 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 17. Dezember 2018, 09:24 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Mattscheibe bei Innsat.TV: Sender ist zahlungsunfähig

RIED. Wolfgang Gabler musste Insolvenzantrag stellen – Angst vor der Zukunft hat der Innviertler keine: „Viele machen mir Mut!“

Mattscheibe bei Innsat.TV Sender ist zahlungsunfähig

Wolfgang Gabler brachte im Jahr 2006 dem Innviertel ein eigenes Satelliten-Fernsehen. Bild: OÖN

Im Sender von Wolfgang Gabler sind die Lichter ausgegangen und die Kameras abgeschaltet worden: Der schillernde Innviertler Medienmann, der als einziger in Österreich schon Zeitung, Radio und Fernsehen gemacht hat, musste am Landesgericht Ried Insolvenzantrag stellen. Die Forderungen belaufen sich auf 1,248 Millionen Euro.

Auslöser war laut Gabler der Sender LT1, auf dessen Frequenz Innsat.TV zuletzt eine tägliche Sendezeit von vier Stunden angemietet hatte. „Ich bekam damals einen Lieferantenkredit in Höhe von 418.619 Euro, der wurde im Oktober 2012 binnen fünf Tagen fällig gestellt. Das hat mir das Genick gebrochen“, so der Rieder zum Fernsehaus.

Gabler dementiert in diesem Zusammenhang Gerüchte, wonach er schon mehrmals zahlungsunfähig gewesen sei. „Das stimmt natürlich nicht, es ist das erste Mal, dass ich einen Insolvenzantrag bei Gericht stellen musste.“

Gabler sieht sich als Opfer der nicht gegebenen Möglichkeiten. In diesem Zusammenhang macht er aber sofort deutlich, dass ihm Schwierigkeiten nicht fremd sind: „Ich bin schon immer erhobenen Hauptes durch Minenfelder gegangen!“

Angst vor der Zukunft habe er nicht. „Wieso auch, ich habe einige Angebote, wenngleich ich auch in Rente gehen könnte. Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass ich mein profundes Medienwissen auch in Zukunft nutzen werde.“

Wolfgang Gabler verhehlt allerdings nicht, dass ihm für seine Familie alles sehr leid täte. „Sie steht aber zum Glück hinter mir. Und auch viele andere sprechen mir Mut zu.“ (ho)

Kommentare anzeigen »
Artikel 14. Februar 2013 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Betrunkener wollte Polizisten die Waffe entreißen

SCHWANENSTADT. Ein stark alkoholisierter 29-Jähriger versuchte in der Nacht auf Samstag einem Polizisten ...

Autos kollidierten in Gmunden: Drei Verletzte

GMUNDEN. Eine 17-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem beschädigten Fahrzeug befreit werden.

Ausgeforscht: Japaner beschädigte in Linz ein Jahr lang Polizeiautos

LINZ. "Schwierigkeiten im sozialen Umfeld" haben einen 28-jährigen Japaner dazu veranlasst, ein Jahr lang ...

Überraschungsgast krönte himmlische Christkindl-Gala

Das OÖN-Christkindl lud am Samstagabend traditionell zur glamourösen Gala ins Linzer Schauspielhaus.

Stiefvater wollte gelähmten Sohn retten: Beide starben

BAD KREUZEN. Trauer in Bad Kreuzen: Tragödie wenige Tage vor Weihnachten bei Brand im Mühlviertel.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS