Lade Inhalte...

Oberösterreich

Lidl entschädigt Linzer Listerien-Opfer

13. Juni 2015 00:04 Uhr

Lidl entschädigt Linzer Listerien-Opfer
Listerien im Quargel

LINZ, BERLIN. 120.000 Euro für ehemaligen Arzt, der nach belastetem Quargel Pflegefall ist.

Die Handelskette Lidl Deutschland zahlt einem Linzer 120.000 Euro, obwohl dieser den verunreinigten Quargel nicht bei Lidl gekauft hatte und die Österreichischen Filialen diesen auch gar nicht im Regal hatten. "Wir haben Verständnis für die persönlich schwierige Situation des Klägers und bedauern sein Schicksal außerordentlich", heißt es seitens Lidl Deutschland.

Der ehemalige Arzt aus Linz lag drei Monate im Koma und ist heute ein Pflegefall. Er hatte Weihnachten 2009 den belasteten Quargel gegessen. "Im Spätherbst und Frühwinter 2009 traten in Österreich Listerienfälle auf, sogar Todesfälle", sagt sein Anwalt. Heimische Behörden tappten zu diesem Zeitpunkt noch völlig im Dunkeln, Lidl Deutschland habe durch eigene Tests aber bereits seit Monaten von dem Listerienproblem bei Prolactal gewusst. Der Diskonter habe die Produkte zwar aus dem Regal genommen und sich beim Produzenten beschwert, die Gesundheitsbehörden und die Öffentlichkeit seien aber nicht informiert worden.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less