Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 08:16 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 08:16 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Leiche im Schweinestall: Prozess beginnt 

SALZBURG. Am Donnerstag beginnt in Salzburg der Prozess um die Tötung von Roland K. Die Leiche des 63-Jährigen war im Mai 2017 in einem Schweinestall im Innviertel gefunden worden. Angeklagt sind drei Personen. 

In diesem Gebäude in Haigermoss im Bezirk Braunau wurde die Leiche gefunden.  Bild: Scharinger

Die Vorwürfe gegen die drei Beschuldigten lauten Mord, Raub und EInbruchsdiebstahl. Ein 24-jähriger Musiker aus Salzburg und dessen damalige mittlerweile 21-jährige Freundin sollen Roland K. am 19. Juli 2016 in dessen Villa in Salzburg ermordet haben. Ein 29-jähriger Wirt aus dem Innviertel soll das Paar zu der Tat angestiftet haben. Im aufgelassenen Schweinestall seines Hauses wurde die Leiche später gefunden. Die drei sollen es auf Geld und Wertgegenstände des wohlhabenden Opfers abgesehen haben. Die Angeklagten bestreiten den Mordvorwurf. 

Der Musiker und seine damalige Freundin sollen Roland K. mit Alkohol und mit Pralinen, die mit Schlafmittel versetzt waren, betäubt haben. Danach sollen sie ihn gefesselt und geknebelt und ihm Keller seines Hauses zurückgelassen haben. Das Opfer dürfte erstickt sein. 

Seine Leiche wurde rund zehn Monate nach der Tat, am 12. Mai 2017, in dem Schweinestall gefunden. Der Musiker war zu diesem Zeitpunkt bereits in Verdacht geraten und hatte Angaben zum Fundort gemacht. Weil der Tote bereits stark verwest war, konnte die Todesursache nicht mehr eindeutig geklärt werden. 

Die 21-jährige Frau erklärte vor der Polizei, sie habe mit der Tat nichts zu tun. Ihr Ex-Freund habe sie aus Eifersucht belastet. Dieser legte ein Geständnis in Richtung eines Raubvorsatzes ab, bestritt aber eine Tötungsabsicht. Der Wirt beteuerte seine Unschuld, die Leiche sei ihm „untergeschoben“ worden. 

Die Staatsanwaltschaft beantragte die Einweisung des Musikers in eine Anstalt für geistig abnorme, zurechnungsfähige Rechtsbrecher. Der Geschworenen-Prozess am Landesgericht Salzburg ist für sechs Tage anberaumt. 

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. April 2018 - 07:32 Uhr
Mehr Oberösterreich

Explosionen bei Brand von leer stehendem Haus

KAPFENBERG. Bei einem Brand eines leer stehenden Wohnhauses im obersteirischen Kapfenberg (Bezirk ...

18-jähriger Innviertler überschlug sich mit Auto 

GURTEN. Ein Führerscheinneuling aus dem Bezirk Ried wurde am Donnerstagabend bei einem Unfall in Gurten ...

Nachgemessen: Der Steffl überragt uns doch

LINZ/WIEN. Der Linzer Dom hat nur den zweithöchsten Kirchturm Österreichs, er ist sogar neun Zentimeter ...

Köder mit Nervengift: Hund schwebt in Lebensgefahr

OTTENSHEIM. In Ottensheim hat der Golden Retriever "Pacco" einen lebensgefährlichen Giftköder gefressen

Mit Kunst und Mode zum Erfolg

Judith Gattermayr (23) wurde mit dem AK-Kunstpreis ausgezeichnet
Meistgelesen   mehr »
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS