Lade Inhalte...

Oberösterreich

Kirche: 50 Missbräuche gemeldet

23. März 2010 00:04 Uhr

Kremsmünster
Stift Kremsmünster: Mit Missbrauchs-Vorwürfen konfrontiert

LINZ. Im März haben 50 Personen Fälle von Missbrauch und Gewalt in kirchlichen Einrichtungen bei den Ombudsleuten bzw. der diözesanen Kommission in Linz gemeldet. Damit hat sich die Zahl alleine in der Vorwoche mehr als verdoppelt.

Bis vorigen Dienstag war bereits ein deutlicher Anstieg der Meldungen zu erkennen: Von den insgesamt 25 Fällen, die seit Mitte 2007 an die Kommission gegen Missbrauch und Gewalt herangetragen wurden, kamen alleine 21 im heurigen März herein. Zu dieser Zeit begann sich der europaweite Skandal um Missbrauch und Gewalt in der katholischen Kirche auszuweiten. Zwischen Dienstag und Freitag der Vorwoche sind die Meldungen erneut in die Höhe geschnellt: Mit 50 Anrufen von mutmaßlichen Opfern sowie Zeugen hat sich die Zahl seither mehr als verdoppelt. Zwei Drittel der Fälle betreffen sexuellen Missbrauch, ein Drittel Gewaltanwendung, sagt Kommissionsmitglied Gabriele Eder-Cakl. „Betroffen sind eine Reihe von Einrichtungen und Internate quer durch Oberösterreich sowie Einzelpriester“, sagt der Kommissions-Vorsitzende Josef Gruber.

Während die Ombudsstelle als Anlaufstelle für Opfer gilt, konfrontiert die Kommission in weiterer Folge die Beschuldigten mit den Vorwürfen.

Unterdessen hat gestern die von der Bischofskonferenz eingesetzte österreichweite Projektgruppe zum Umgang mit sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche ihre Arbeit aufgenommen. Ziel ist die Erarbeitung von Standards zur Prävention von und zum Umgang mit Missbrauchsfällen. (nieg)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

29  Kommentare expand_more 29  Kommentare expand_less