Lade Inhalte...

Oberösterreich

Kinder in Stadl-Paura mit Ast geschlagen und verletzt - Täter gesucht

Von nachrichten.at   07. März 2018 16:47 Uhr

Polizei
(Symbolfoto)

STADL-PAURA. Die Polizei sucht einen jungen Mann, der am Dienstagnachmittag in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) zwei Buben im Alter von 12 und 13 Jahren mit einem Ast gejagt, geschlagen und erheblich verletzt hat.

Die Tat ereignete sich gegen 16.15 Uhr beim Fitness-Parcous in der Gemeinde. Die beiden Brüder Ismael (12) und Muslim (13) aus Stadl-Traun spielten und trainierten gerade dort, als sie von einem offenbar betrunkenen Mann angepöbelt wurden. Beide Kinder verließen daraufhin das Gelände. Der Mann, der zwischen 20 und 25 Jahre alt sein soll, ließ aber nicht locker. Wie die Polizei Oberösterreich berichtet, rannte er den Buben aus Tschetschenien hinterher. Den älteren Bruder, der auf der Flucht gestürzt sein soll, erwischte er. 

Dann geschah Unglaubliches: Der Unbekannte griff sich einen Ast und schlug damit mehrmals gegen den Kopf des Buben. Der 13-Jährige wurde dabei erheblich verletzt. Erst, als es dem 12-Jährigen gelang, seinen älteren Bruder von dem rabiaten Mann wegzuziehen, konnten die beiden flüchten.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Die Polizei Lambach bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059 133 4183.

Beschreibung des Täters:

Der Täter war etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 cm bis 185 cm groß, schlankes Gesicht, normale Statur, bekleidet mit schwarzer Kapuzen-Jacke ohne Ärmel, kein Unterleibchen oder Pullover darunter, blaue Jeans-Hose. Er trug keinen Bart und war offensichtlich zu Fuß unterwegs.

Der Vater der Buben veröffentlichte auf Facebook einen Hilferuf, der bereits mehr als 4000 Mal geteilt wurde. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

83  Kommentare expand_more 83  Kommentare expand_less