Lade Inhalte...

Oberösterreich

Kater in einen Container für Tierkadaver geworfen

21. August 2013 00:04 Uhr

Kater in einen Container für Tierkadaver geworfen
Tierärztin Angelika Putzenbacher päppelt » Louis« wieder auf.

KALLHAM. Als ein Mitarbeiter der Tierkörperverwertung am Montag den Container für Tierkadaver im Altstoffsammelzentrum Kallham abtransportieren wollte, hörte er plötzlich klägliches Miauen. Er hielt Nachschau und befreite einen roten Tigerkater aus seiner misslichen Lage.

Von seinem Martyrium erholt sich der Vierbeiner nun bei Tierärztin Angelika Putzenbacher in Andorf. „Entweder hat ihn ein Tierquäler in den Container geworfen oder jemand hat ihn angefahren und vielleicht geglaubt, er sei tot“, vermutet sie. Das Röntgenbild habe aber nur eine leichte Verletzung am Kiefer gezeigt: „Wir haben ihn Louis getauft, er ist noch verstört und frisst nichts, wir werden versuchen, ihn in den nächsten Tagen wieder aufzupäppeln.“ Dann wird für ihn ein guter Platz gesucht.

Gemeinde und Bezirkshauptmannschaft wurden von dem Vorfall informiert. Der Container ist öffentlich zugänglich, eine Videoüberwachung, um den Tierquäler überführen zu können, gibt es aber nicht. (KrAi)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

27  Kommentare expand_more 27  Kommentare expand_less