Lade Inhalte...

Oberösterreich

Innviertler überquerte trotz geschlossenem Schranken Gleise mit Traktor

Von nachrichten.at   11. Oktober 2018 19:46 Uhr

Der Bahnübergang in Geinberg

GEINBERG. Ein Lokführer konnte am Donnerstagnachmittag eine Kollision mit einem Traktor in Geinberg (Bezirk Ried) gerade noch verhindern.

Der Traktorfahrer, ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Ried, hat die geschlossenen Halbschranken sowie die Blinklichtanlage einfach ignoriert und überquerte die Gleise. Der Lokführer musste eine Notbremsung einleiten und schaffte es noch rechtzeitig, den Zug anzuhalten. Der Pensionist ist daraufhin mit seinem Traktor samt Zweiachsenanhänger weitergefahren. Mithilfe von Zeugen konnten Polizisten den Innviertler ausforschen. Er wird angezeigt. 

Video: Einem aufmerksamen Lokführer und einer beherzten Notbremsung ist es zu verdanken, dass es nicht zu einer Katastrophe kam:

Warum er beim Bahnübergang nicht stehen geblieben ist, blieb ungeklärt. Ein Alkotest verlief negativ. Der Vorfall hat sich gegen 15 Uhr kurz nach dem Ortsgebiet von Geinberg ereignet. Der 79-Jährige war auf der Geinberger Straße Richtung Obernberg unterwegs, der Zug fuhr Richtung Braunau. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less