Lade Inhalte...

Oberösterreich

Imbiss-Mitarbeiter entdeckten Brand und brachten Gäste in Sicherheit

Von nachrichten.at   26. Februar 2013 07:58 Uhr

Brand Pasching Fastfoodkette Burgers

PASCHING. Feuer ist Montagabend in der Lüftungsanlage eines Fastfood-Restaurants in Pasching ausgebrochen. Zwei Angestellte schalteten alle Gasherde aus und brachten die Gäste ins Freie. Im Lokal entstand großer Schaden.

Zwei Mitarbeiter der Fastfoodkette „Burgers", ein 31-jähriger Linzer und eine 39-Jährige aus Leonding, richteten gegen 21.20 Uhr Speisen an, als sie in der Dunstabzugshaube über den Gasöfen Qualm und Flammen bemerkten. Geistesgegenwärtig schaltete der Linzer alle Gasherde aus, griff nach einem Handfeuerlöscher und versuchte die Flammen im Dunstabzug zu löschen.

Da der Qualm im Lokal immer dichter wurde, verließen die beiden Angestellten mit zwei Gästen das Lokal und der 31-Jährige verständigte die Feuerwehr. Die Feuerwehr Pasching rückte mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an. Um 23:21 Uhr meldete die Feuerwehr „Brand aus". Mit einer Wärmebildkamera suchten die Einsatzkräfte nach Glutnestern, um einen weiteren Brand zu verhindern. Im Lokal entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand.

Ein Sachverständiger der Brandverhütungsstelle wird das Gebäude am Dienstag untersuchen. Vermutlich hatte ein außenliegender, versperrter Motor an der Rückseite des Gebäudes den Brand ausgelöst.

1  Kommentar 1  Kommentar