Lade Inhalte...

Oberösterreich

Haus in Vollbrand: 150 Feuerwehrmänner im Einsatz

Von nachrichten.at   29. März 2011 08:01 Uhr

Wohnhausbrand Frankenburg
Wohnhausbrand in Frankenburg

In der Nacht von Montag auf Dienstag geriet in Frankenburg ein Wohnhaus in Brand.

Der Brand brach aus bisher ungeklärter Ursache im Heizraum des Einfamilienhauses aus. Der Hausbesitzer, der durch lautes Knarren der Heizanlage geweckt wurde, versuchte vergeblich, den Brand mit einem Handfeuerlöscher unter Kontrolle zu bringen. Der Mann konnte sich aber mit seiner Lebensgefährtin, seiner vierjährigen Tochter und seinem 20-jährigen Sohn aus dem bereits in Vollbrand stehenden Haus ins Freie retten. Dabei zog sich die Lebensgefährtin eine Schürfwunde am Schienbein zu. Der Hausbesitzer und seine Kinder blieben unverletzt.

Durch einen umfangreichen Löscheinsatz, der den Einsatz von schwerem Atemschutz erforderte, konnten die zwölf alarmierten Feuerwehren aus der Umgebung von Frankenburg, Redleiten und Schlagen mit 150 Mann das Feuer unter Kontrolle bringen. Vom Brand waren sowohl Erd- als auch Obergeschoß samt Dachstuhl und Eindeckung betroffen und wurden zerstört. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less