Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 03:03 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 03:03 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Hauptschlagader durchtrennt - Mann gerettet

LINZ. Die Chirurgie des AKH hat bei einem Mann, dem bei einem Arbeitsunfall tonnenschwere Eisenteile auf einen Arm und ein Bein gefallen waren, beide Gliedmaßen retten können. Trotz durchtrennter Hauptschlagader im Arm hat der Mann überlebt.

AKH Linz

AKH Linz. Bild: Weihbold

Zwei tonnenschwere Eisenteile fielen gestern bei einem Arbeitsunfall in Linz einem 35-jährigen auf den rechten Arm und das rechte Bein. In sechseinhalb Stunden konnte Mikrochirurg Oberarzt Dietmar Hager (Unfallabteilung AKh Linz) und Gefäßchirurg Oberarzt Ersen Günen ( Herz-Gefäß-Thoraxchirurgie AKh Linz) die zerschmetterten Gliedmaßen mit schwersten Nervenverletzungen und Durchtrennung der Hauptschlagader wieder herstellen.

Während Gefäßchirug Ersen Günen die arterielle Versorgung aufgrund der durchtrennten Hauptschlagader im Arm versorgte (der Arm war ab dem Ellbogen nicht mehr durchblutet, der Blutverlust groß), stabilisierte Mikrochirurg Dietmar Hager den zerschmetterten Ober- und Unterschenkel. Gleichzeitig entnahm Hager aus dem Bein einen entbehrlichen Nerv, um diesen in den Arm zu transplantieren, da hier der wichtigste Armnerv (Medianus, zuständig für Bewegung und Gefühl im Arm) schwerst beschädigt war. Dann wurden die Knochen am Oberarm verplattet.

Dem Patienten geht es den Umständen entsprechend gut. Er wird in den nächsten Tagen intensivmedizinisch betreut.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 04. August 2011 - 10:03 Uhr
Mehr Oberösterreich

Geheimes Versteck in Linz: So kam die Polizei der Bankomat-Bande auf die Spur

LINZ. Bankomaten aus Foyers gerissen: Inzwischen wurden bereits sieben Rumänen verhaftet

Stille Nacht ohne Umweltsünden

Fünf einfache Tipps, wie man weihnachtliche Müllberge vermeiden kann

Konsumentenschutz rät zu heimischen Bäumen

LINZ. Beim Kauf empfiehlt sich der Preisvergleich: Der Unterschied beträgt bis zu 100 Prozent

Mädchen-Mord: Gutachter sollen "Unfall" prüfen

STEYR. Ermittlungen laufen – Hetze gegen Caritas in Wien

"Zugang zu Arbeitsmarkt wichtig für Flüchtlinge"

LINZ. Integrationsmonitor für Oberösterreich vorgestellt.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS