Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 12:56 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 12:56 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Ein Zeichen der Kontinuität: Pilsl bleibt Polizei-Chef

Andreas Pilsl wird wohl weiterhin Chef von rund 3800 Mitarbeitern der Polizei in Oberösterreich bleiben.

Ein Zeichen der Kontinuität: Pilsl bleibt Polizei-Chef

Andreas Pilsl Bild: Weihbold

Alles deutet derzeit darauf hin, dass der 48-Jährige für weitere fünf Jahre in seiner Funktion als Landespolizeidirektor bestätigt wird.

Der entsprechende Vorschlag der Weiterbestellung von Pilsl bis 2022 kommt von Innenminister Wolfgang Sobotka. Das letzte Wort hat aber der Landeshauptmann, der in dieser Personalentscheidung ein Zustimmungsrecht hat. Die Entscheidung dürfte auch hier bereits gefallen sein.

Wie die OÖNachrichten erfahren haben, hat Landeshauptmann Thomas Stelzer der Weiterbestellung von Pilsl schon zugestimmt. Die Begründung: Das so wichtige Thema der Sicherheit brauche Kontinuität. Zudem sei Stelzer von der bisherigen Arbeit des 2012 erstmals bestellten Landespolizeidirektors überzeugt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Reinhold Gruber 19. August 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Polizei stoppte auf der A1 neun teure Autos mit Laserblocker

OBERÖSTERREICH. Gleich neun Autofahrer, die mittels Laserblocker einer Radarstrafe entgehen wollen, sind ...

Reform? Kirche sucht ihren "Zukunftsweg"

LINZ. Halbzeit im Reformprozess der Diözese: Im Schloss Puchberg trifft sich heute das Diözesanforum.

Zuerst kommen die Sternschnuppen, dann der Schnee

OBERÖSTERREICH. Es ist wieder Zeit für Wünsche: In der Nacht auf Sonntag erreicht der Sternschnuppenstrom ...

Stelzer: "Wir müssen zeigen, dass wir beim Glücksspiel Herr der Lage sind"

LINZ. Landeshauptmann fordert vom Bund eine rigorose Verschärfung des Glücksspielgesetzes.

Tunnelkette Klaus ab 15:00 Uhr gesperrt

KLAUS. Die Phyrnautobahn (A9) ist am Samstag, 17. November von 15:00 bis 20:00 Uhr wegen einer Großübung ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS