Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Jänner 2019, 13:27 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Jänner 2019, 13:27 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Ein Zeichen der Kontinuität: Pilsl bleibt Polizei-Chef

Andreas Pilsl wird wohl weiterhin Chef von rund 3800 Mitarbeitern der Polizei in Oberösterreich bleiben.

Ein Zeichen der Kontinuität: Pilsl bleibt Polizei-Chef

Andreas Pilsl Bild: Weihbold

Alles deutet derzeit darauf hin, dass der 48-Jährige für weitere fünf Jahre in seiner Funktion als Landespolizeidirektor bestätigt wird.

Der entsprechende Vorschlag der Weiterbestellung von Pilsl bis 2022 kommt von Innenminister Wolfgang Sobotka. Das letzte Wort hat aber der Landeshauptmann, der in dieser Personalentscheidung ein Zustimmungsrecht hat. Die Entscheidung dürfte auch hier bereits gefallen sein.

Wie die OÖNachrichten erfahren haben, hat Landeshauptmann Thomas Stelzer der Weiterbestellung von Pilsl schon zugestimmt. Die Begründung: Das so wichtige Thema der Sicherheit brauche Kontinuität. Zudem sei Stelzer von der bisherigen Arbeit des 2012 erstmals bestellten Landespolizeidirektors überzeugt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Reinhold Gruber 19. August 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Nach Gasaustritt im Innviertel: Eine Person tot

ST. JOHANN AM WALDE. Nach einem Gasaustritt in einem Wohnhaus in St.

Sheriff Luger? Bürgermeister möchte Chef der Linzer Stadtpolizei werden 

LINZ. Der Linzer Stadtchef will nicht länger hinnehmen, dass in den Inspektionen der Landeshauptstadt mehr ...

Hund ausgesetzt: Innviertler wegen Tierquälerei angezeigt

LOCHEN. Einen Innviertler, der Mitte Dezember des Vorjahres einen Hund ausgesetzt haben soll, hat die ...

Drogenlenker ohne Führerschein erwischt

LEONDING. Einen 32-jährigen Drogenlenker aus Hörsching hat die Polizei am Mittwochnachmittag in Leonding ...

Umfangreiche Ermittlungen nach Betrugsvorwürfen gegen Zahnarzt

STEYR. Weil er Patienten nicht erbrachte Leistungen verrechnet haben soll, ermittelt die ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS