Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 21. April 2019, 04:14 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Sonntag, 21. April 2019, 04:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Ein Zeichen der Kontinuität: Pilsl bleibt Polizei-Chef

Andreas Pilsl wird wohl weiterhin Chef von rund 3800 Mitarbeitern der Polizei in Oberösterreich bleiben.

Ein Zeichen der Kontinuität: Pilsl bleibt Polizei-Chef

Andreas Pilsl Bild: Weihbold

Alles deutet derzeit darauf hin, dass der 48-Jährige für weitere fünf Jahre in seiner Funktion als Landespolizeidirektor bestätigt wird.

Der entsprechende Vorschlag der Weiterbestellung von Pilsl bis 2022 kommt von Innenminister Wolfgang Sobotka. Das letzte Wort hat aber der Landeshauptmann, der in dieser Personalentscheidung ein Zustimmungsrecht hat. Die Entscheidung dürfte auch hier bereits gefallen sein.

Wie die OÖNachrichten erfahren haben, hat Landeshauptmann Thomas Stelzer der Weiterbestellung von Pilsl schon zugestimmt. Die Begründung: Das so wichtige Thema der Sicherheit brauche Kontinuität. Zudem sei Stelzer von der bisherigen Arbeit des 2012 erstmals bestellten Landespolizeidirektors überzeugt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Reinhold Gruber 19. August 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Drei Wochen vermisst: 13-jährige Linzerin hat sich gemeldet

LINZ. Aufatmen kann die Familie der 13-jährigen Elisabeta C.

Unfallzeuge verfolgte Alkolenkerin

RÜSTORF. Der Mann bemerkte einen Verkehrsunfall, als die Lenkerin flüchten wollte, nahm der Anrainer die ...

Betrunkener Autolenker ignorierte Stoppversuche der Polizei

SANKT FLORIAN. In St. Florian am Inn (Bezirk Schärding) hat am späten Freitagabend ein betrunkener ...

Paragleiter am Schafberg in steiles Gelände abgestürzt

ST. GILGEN. Unmittelbar nach dem Start von der Spitze des Schafbergs (1.783 Meter) ist am Samstagvormittag ...

Sattelschlepper fuhr auf stehenden Pkw auf

MICHELDORF. Auf der Pyhrnpass Straße (B138) ist am Samstag gegen 8.50 Uhr bei Micheldorf (Bezirk Kirchdorf ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS