Lade Inhalte...

Oberösterreich

Ein Geburtstagsfest für nachrichten.at

Von nachrichten.at   12. April 2016 09:39 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/137 Bildergalerie: 20 Jahre nachrichten.at

LINZ. Mehr als 250 Gäste feierten Montag Abend mit den Oberösterreichischen Nachrichten das 20-Jahr-Jubiläum von nachrichten.at im Ars Electronica Center.

Mit dem Start von nachrichten.at am 9. November 1995 waren die OÖNachrichten früher online als beispielsweise Facebook (2004), Wikipedia (2001) oder Google (1997). Auf die Vorreiterrolle der OÖNachrichten in Sachen Online verwies Herausgeber Rudolf A. Cuturi: „Es war uns damals vor 20 Jahren klar, dass das Internet erst am Beginn ist. Es gab viele Skeptiker. Heute wissen wir: Unsere Entscheidung war damals richtig, im Internet weiterzumachen.“Chefredakteur Gerald Mandlbauer gestand, anfangs skeptisch gewesen zu sein. Sein Blick in die Zukunft ist allerdings ein optimistischer, was auch dem neuen Newsroom geschuldet ist. Dieser wird Ende 2017 bezogen: "Dort können wir dann noch schneller auf die Geschehnisse des Tages reagieren und verschiedene Kanäle bespielen - online, Zeitung, TV und Radio." Und dazu gehört ein professionelles Team, von der Redaktion über den Verkauf bis hin zur Technik. "Mein Dank bei diesem Geburtstagsfest gilt daher besonders unseren Mitarbeitern", sagte nachrichten.at-Leiterin Elisabeth Eidenberger, die durch den Abend führte.

Obwohl es ein Geburtstagsfest war, das immer auch ein wenig Rückschau ist, war der Abend der Zukunft gewidmet. Denn, so formulierte Uni-Professor Alois Ferscha: "Die digitale Zukunft ist die einzige Zukunft, die man haben kann." Wie diese Zukunft aussehen könnte, wisse man noch nicht, so Ars Electronica Hausherr Gerfried Stocker: "Aber sie wird spektakulär."

Dass der Weg in die digitale Welt ein holpriger sein kann, berichtete der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SP) in seinem launigen Rückblick: "Für mich war schon die Erfindung des Fax eine Revolution." Als dann das Email-Zeitalter begann, ließ er sich jede Nachricht noch von seiner Sekretärin ausdrucken: "Dann habe ich sie mit den Vermerken 'erledigen', 'nicht weiterverfolgen' und ähnliches versehen." Sein Weg war also nicht der eines "IT-Freaks", dafür halte die Beziehung jetzt "umso stabiler."

Das Ars Electronica Center erwies sich aus mehreren Gründen als der perfekte Veranstaltungsort. Zum einen feiert es ebenfalls gerade sein 20-jähriges Bestehen. Um wenige Monate ist nachrichten.at allerdings älter. "Damals waren wir fast ein bisschen eifersüchtig auf euch", gestand Stocker. Zum anderen hatten die Gäste die Gelegenheit, das "Museum der Zukunft" zu besuchen und auf der Sonne zu reiten oder in die Schichten des menschlichen Körpers vorzudringen.

Zu einem Geburtstagsfest gehört natürlich eine Geburtstagstorte, deren 20 Kerzen Herausgeber Cuturi, Chefredakteur Mandlbauer, Lorenz Cuturi (New Media), Verkaufsleiter Bernd Kirisits, Clemens Thaler und Elisabeth Eidenberger (beide nachrichten.at) gemeinsam ausbliesen. Die größte Freude machte ihnen aber das Geburtstagsgeschenk, das die aktuelle Webanalyse (ÖWA plus) nachrichten.at bescherte: Mit 707.000 Unique User im Monat ist nachrichten.at das Online-Medium Nummer eins in Oberösterreich.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less