Lade Inhalte...

Oberösterreich

Ehepaar half bei der Festnahme von Einbrechern

Von Alfons Krieglsteiner   28. Mai 2015 21:41 Uhr

Einbrecher durch Ehepaar überführt
Der 73-Jährige ließ sich von den Einbrechern nicht einschüchtern.

PASCHING. Pensionisten aus Pasching hatten die Verdächtigen mit dem Auto verfolgt und die Polizei auf ihre Spur gebracht.

Zwei rumänische Einbrecher konnte die Polizei am Dienstag im Paschinger Ortsteil Langholzfeld dank eines couragierten Pensionistenpaares festnehmen. Der 73-jährige Erich B. und seine Frau Karin (63) waren bei ihrer Rückkehr vom Einkaufen auf die ungebetenen Gäste getroffen, hatten sich ihnen mit dem Pkw an die Fersen geheftet und die Polizei per Handy über den Fluchtweg auf dem Laufenden gehalten. So wurden die Verdächtigen rasch gefasst.

Begonnen hatte alles mit einem kaputten Fernseher, den ein Bekannter um 11 Uhr reparieren sollte. Doch der war schon eine halbe Stunde früher eingetroffen und wartete im Auto vor der Garageneinfahrt auf das Ehepaar, das zu dem Zeitpunkt in der Plus City einkaufen war. "Wäre der Markus nicht so früh gekommen, hätten die Einbrecher Zeit genug gehabt, unser Haus auszuräumen, doch so trauten sie sich noch nicht", sagt B.

"Er hat mich fast umgerannt"

Nach der Rückkehr der Hausbesitzer reparierte der Bekannte den Fernseher. "Er war im Handumdrehen damit fertig, dann ist er gefahren, und wir haben uns im zwei Autominuten entfernten Feinkostladen ein Mittagessen besorgt", berichtet B. Nur zehn Minuten später kam das Ehepaar wieder heim. In dieser Zeit hatten die Täter die Terrassentür aufgebrochen und die Räume nach Schmuck und Bargeld durchsucht. Er habe sich noch gewundert, "dass das Gartentürl so weit offen stand", berichtet der 73-Jährige. Als er mit dem Essgeschirr in der Hand ins Haus gehen wollte, "ist mir einer entgegengekommen und hat mich fast umgerannt."

Er habe ihm noch nachgerufen – im selben Moment sei ihm der Gedanke gekommen: Das muss ein Einbrecher sein! Erich B. reagierte geistesgegenwärtig: "Ich habe den Polizeinotruf gewählt, bin auf die Straße gerannt und habe gesehen, wie er Richtung Doppl davonläuft." Wie sich später herausstellte, handelte es sich um einen 31-jährigen Rumänen. Gestern war der Mann mit der Beute auf der Flucht, seine Identität ist der Polizei bekannt.

Einbrecher durch Ehepaar überführt

 

Seine Komplizen, 22 und 32 Jahre alt, hatten weniger Glück. "Die zwei sind beim Nachbargrundstück gestanden, haben erst verdutzt geschaut und sind dann Richtung Erholungswald Langholzfeld geflüchtet." In 20 Metern Abstand, zur Sicherheit mit versperrten Autotüren, nahm Erich B. die Verfolgung auf, seine Frau an seiner Seite: "Sie sind links in den Wald hinein, und wie ich um eine Kurve fahre, kommen sie mir auf der Abensbergstraße wieder entgegen." Erneut seien sie in den Wald geflüchtet. Doch die Polizei war schon da: Ein Großaufgebot an Einsatzkräften, unterstützt von einem Polizeihubschrauber, trieb sie in die Enge. Einer wurde im Wald geschnappt, die Flucht seines Komplizen endete bei der Plus City. Verraten hatten ihn seine orangen Turnschuhe, auf die Erich B. die Beamten hingewiesen hatte. Die Verdächtigen gestanden, Mitglieder einer fünfköpfigen Bande zu sein.

"In der Gegend wird laufend eingebrochen, im Feinkostladen, beim Friseur, es wird immer ärger", sagt B. Der erste Schock hatte sich gestern schon gelegt. Umso größer ist sein Lob für die Polizei: "In fünf Minuten war sie da, das war super!"

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less