Lade Inhalte...

Oberösterreich

Drogenhandel: Haftstrafen für Mutter und Tochter

Von (staro)   02. Februar 2016 20:10 Uhr

LINZ. Vier Jahre lang betrieben eine 51-jährige Frau und ihre 22-jährige Tochter auf einem Bauernhof im Bezirk Perg eine große Hanfplantage.

Laut Anklage ernteten sie in dieser Zeit mehr als 18 Kilogramm, zwölf Kilo Cannabis sollen sie mit Gewinn verkauft haben.

Im Prozess wurden die beiden zu fixen Gefängnisstrafen verurteilt. Die Mutter erhielt 36 Monate, zwölf Monate davon unbedingt. Die Tochter fasste 30 Monate Freiheitsstrafe aus, davon zehn Monate unbedingt. Die Angeklagten, die von Anwalt Andreas Mauhart verteidigt wurden, legten ein Geständnis ab.

Ein Diskussionspunkt war die Menge des geernteten bzw. verkauften Suchtmittels. Das Gericht kam zum Schluss, dass die Angeklagten "nur" zwölf Kilo Hanf geerntet und davon sechs Kilo verkauft hatten. Die beiden Urteile sind rechtskräftig. 

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less