Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 13:02 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 13:02 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Diebe rissen mit Auto Bankomat aus Verankerung

MUNDERFING. Gleich einen ganzen Bankomaten stahlen Diebe in der Nacht auf Dienstag aus einer Bank in Munderfing. Sie hängten den Geldautomat mit einem Zurgurt an ein Auto, rissen ihn aus der Verankerung, hoben ihn auf das Auto und flüchteten.

Bankomat aus Verankerung gerissen

Bankomat aus Verankerung gerissen Bild: Scharinger

Laut Landespolizeidirektion Oberösterreich dürfte es sich um mehrere Täter handeln. Sie fuhren gegen 2.30 Uhr morgens mit einem silbernen Pick Up zu der Bankfiliale in Munderfing (Bezirk Braunau) und stellten das Auto rückwärts vor die Eingangstür. Die Täter zwängten zunächst die Schiebetür zum Foyer auf. Dann legten sie einen Zurgurt um den Bankomaten und fuhren los. Dadurch wurde der Automat aus der Verankerung gerissen. Die Diebe hoben ihn auf den Pick Up und flüchteten. „Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief leider negativ“, heißt es aus der Pressestelle. Nähere Details sind derzeit noch nicht bekannt. Das Landeskriminalamt bittet um Hinweise unter Tel. 059133-40-3388.

Kommentare anzeigen »
Artikel 23. Mai 2017 - 10:19 Uhr
Mehr Oberösterreich

Mädchenmord in Steyr: Tatmotiv war vermutlich Eifersucht

STEYR. Das Motiv für die Bluttat in Steyr war vermutlich Eifersucht.

Unfall im Morgenverkehr: Eine Person getötet

LINZ. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag gegen 07:00 Uhr gekommen: Dabei ist ein ...

Kamin geriet in Brand: 16-jähriges Mädchen rettete seine Geschwister

KRONSTORF. Als beim Einheizen in einem Bauernhof in Kronstorf ein Kamin und später eine Decke in Brand ...

Geheimes Versteck in Linz: So kam die Polizei der Bankomat-Bande auf die Spur

LINZ. Bankomaten aus Foyers gerissen: Inzwischen wurden bereits sieben Rumänen verhaftet

Stille Nacht ohne Umweltsünden

Fünf einfache Tipps, wie man weihnachtliche Müllberge vermeiden kann
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS