Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 16. August 2018, 13:37 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 16. August 2018, 13:37 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Die beste Nachwuchs-Friseurin im Land

Nadine Herlt (17) aus Ansfelden gewann zum zweiten Mal beim Bundesbewerb

Nadine Herlt, Bundesmeisterin der Friseure im 3. Lehrjahr Bild: privat

Fragte man die kleine Nadine Herlt früher, was sie denn einmal werden möchte, war ihre Antwort klar: „So etwas wie die Frau, die mir immer die Haare schneidet.“ Diese Ansage hat die Ansfeldnerin durchgezogen: Ihre damalige Friseurin ist mittlerweile ihre Arbeitskollegin. „Darauf bin ich sehr stolz“, sagt die 17-Jährige, die in wenigen Tagen volljährig wird.

Mindestens genauso stolz ist das Team vom Friseursalon Leitner in Haid, denn ihr Lehrling Nadine stand am vergangenen Sonntag beim Bundeslehrlingsbewerb der Friseure zum zweiten Mal auf dem Siegertreppchen.

Heuer konnte sie in Vorarlberg mit Hochsteckfrisur und dazugehörigem Abend-Make-up überzeugen. „Es war gar nicht so einfach, das in 75 Minuten perfekt hinzubekommen“, verrät die Bundesmeisterin. Doch die wochenlangen Vorbereitungen mit Chefin Gudrun Leitner, die sich mit dem Weltmeistertitel in ihrer Berufssparte einen Namen gemacht hatte, zahlte sich aus. Insgesamt drei Mal wurde der Salon in Haid bei der Siegerehrung genannt. Nadine Herlt schnitt bei den Herrenfrisuren am Zweitbesten ab, genauso wie ihre jüngere Kollegin Melissa Sezer. Sie ging als Friseurin im zweiten Lehrjahr an den Start.

Der Erfolg in Vorarlberg hat bei Nadine Herlt das Selbstvertrauen für die Lehrabschlussprüfung im Juli steigen lassen. „Das ist jetzt mein nächstes großes Ziel“, sagt sie. Somit ist die 17-Jährige bald mit den Friseurinnen auf Augenhöhe, die sie schon als Kind angehimmelt hat.

Titel und Abschlussprüfungen mögen zwar eine Genugtuung sein, die größte und schönste Anerkennung sind für Nadine Herlt aber die Komplimente der Kundschaften. „Das gibt mir jedes Mal einen Motivationsschub“, sagt sie, und ergänzt: „Es ist so erfüllend, wenn die Leute glücklich aus dem Geschäft gehen.“

Jetzt, wo der Bundesbewerb erfolgreich abgeschlossen ist, hat die talentierte Friseurin auch wieder Zeit für ihr Hobby: „Ich spiele bei der Union Kematen Fußball“, sagt die natürliche Blondine.

Kommentare anzeigen »
Artikel Verena Gabriel 12. Juni 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Tödliche Verbrühungen beim Baden - Betreuerin verurteilt

EFERDING. Die Betreuerin eines 69-jährigen Bewohners der Betreuungseinrichtung Institut Hartheim (Bezirk ...

Fußgänger unter Auto eingeklemmt 

ST. GEORGEN/ GUSEN. Von einem Auto erfasst und darunter eingeklemmt wurde ein Fußgänger am ...

Feuer in Innviertler Seminarhotel

WALDKIRCHEN/ WESEN. In einem Seminarhotel in Waldkirchen am Wesen (Bezirk Schärding) brach am ...

Mit Motorrad gegen Auto geprallt: Lenkerin verletzt

REDLHAM. Ein 26-jährige Motorradfahrerin wurde am Mittwochabend bei einem Unfall in Redlham (Bezirk ...

Betrügerische Spengler: Verdächtige gefasst 

KEMATEN. Zwei Männer, die einem 65-Jährigen aus dem Bezirk Wels-Land vergangene Woche erst ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS