Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:47 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:47 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Brutaler Überfall auf Innviertler geklärt: Drei Drogendealer in Haft

BRAUNAU. Ein halbes Kilogramm Kokain, eineinhalb Kilo Cannabis, 400 Gramm Amphetamine: Drogen im Wert von 70.000 Euro haben drei Männer im Innviertel verkauft. Ihnen konnte auch ein brutaler Überfall auf einen Konsumenten nachgewiesen werden.

Festnahme

(Symbolbild) Bild: (Volker Weihbold)

Die drei mehrfach vorbestraften Männer im Alter von 24, 25 und 64 Jahren wurden festgenommen und sitzen in den Justizanstalten Ried und Wels in Haft. Sie sollen in den vergangenen Monaten mit Drogen im Straßenverkaufswert von 70.000 Euro gedealt haben. Neben eineinhalb Kilogramm Cannabis und einem halben Kilo Kokain fanden sich auch Crystal Meth und MDMA im Repertoire der Männer. 

Mit Taxis nach Braunau geschmuggelt

Die Drogen bezog das im Innviertel wohnhafte Trio hauptsächlich von einem serbischen Hintermann, der bereits in Haft sitzt. Großteils schmuggelten sie das Suchtgift vom benachbarten Simbach am Inn sowie vom angrenzenden Salzburg nach Braunau. 

Weil keiner der Männer einen Führerschein besaß, nutzten die Dealer dazu häufig auch Taxis, teilte die Polizei mit. Abnehmer waren Menschen aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten. 

Innviertler wurde bei Überfall bewusstlos

Im Zuge der Ermittlungen konnten die Beamten auch einen Brutalen Raub im Suchtgiftmilieu klären, der sich bereits im Jahr 2017 zugetragen hat. Die beiden jüngeren Haupttäter und 22-jähriger Komplize hatten einen 57-jährigen Konsumenten in seiner Wohnung in Braunau überfallen.

Ein maskierter Täter umklammerte den Innviertler so lange von hinten, bis er bewusstlos wurde. Ein weiterer Mann durchsuchte die Wohnung währenddessen nach Drogen. 

Mehrere Anzeigen

Die drei Haupttäter wurden aufgrund Festnahmeanordnungen der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis durch Beamte der Einsatzgruppen zur Bekämpfung der Straßenkriminalität estgenommen und in die Justizanstalten Ried und Wels gebracht. Im Rahmen der Hausdurchsuchungen wurde neben Suchgift in Straßenverkaufsmengen ebenso eine funktionsfähige,nicht registrierte Pumpgun sichergestellt.

Der 22-jährige Mittäter beim Raub sowie mehrere Abnehmer wurden auf freiem Fuße der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 05. Dezember 2018 - 15:08 Uhr
Mehr Oberösterreich

Nach Mädchenmord: Saber A. spricht von "Unfall"

WIEN/STEYR/LINZ. In den ersten Einvernahmen hat Saber A., der dringend verdächtigt wird, die 16-Jährige ...

Hohe Haftstrafen für "Pink-Panther"-Trio

LINZ. Drei mutmaßliche Mitglieder der berüchtigten "Pink-Panther"-Bande sind am Mittwoch im Landesgericht ...

Aufmerksamer Nachbar löschte Brand in Mühlviertler Wohnhaus

RIED/ RIEDMARK. Auf dem Balkon eines Einfamilienhauses in Ried/ Riedmark (Bezirk Perg) geriet am ...

Linzer Ex-Magistratsdirektor Erich Wolny ist tot

LINZ. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der ehemalige Linzer Magistratsdirektor Erich Wolny am 29.

Türkranz in Welser Hochhaus in Brand gesteckt 

WELS. Einen Kranz, der an einer Wohnungstür im 16. Stock eines Welser Hochhauses hing, zündeten Unbekannte ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS