Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Februar 2019, 07:03 Uhr

Linz: -2°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Februar 2019, 07:03 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Banküberfall in Wien: Wachmann niedergeschossen

Banküberfall in Wien: Wachmann niedergeschossen

Die Polizei fahndet nach diesem Mann Bild: APA/LPD WIEN

WIEN. Bei einem Banküberfall auf dem Kärntner Ring in Wien ist gestern früh der Wachmann des Geldinstituts angeschossen und schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete auf einem Fahrrad, eine Großfahndung brachte keinen Erfolg.

"Kurz nach 8 Uhr kam der in einen schwarzen Mantel gekleidete Täter in die Filiale der DenizBank und forderte in Wiener Dialekt von den beiden Mitarbeitern Bargeld", sagte ein Polizeisprecher. Über das Gesicht hatte er eine hautfarbene Latexmaske gezogen. Mit der Beute machte er sich davon. Doch als er um die Ecke in die Dumbastraße einbog, stellte sich ihm der Wachmann der Bank in den Weg.

Opfer ist außer Lebensgefahr

Der Täter stieg mit einem Fuß vom Rad, zückte eine Pistole und feuerte auf den Wachmann, der im Oberschenkel getroffen wurde. Dennoch versuchte er, den Angreifer niederzuringen, doch dieser riss sich los und fuhr Richtung Musikverein davon. Das schwer verletzte Opfer wurde ins Spital gebracht, Lebensgefahr besteht nicht. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot in der Luft und am Boden nach dem Täter. Hinweise erhofft man sich von den Aufnahmen der Überwachungskamera.

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Dezember 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Ski-Unfälle in Oberösterreich fordern zwei Verletzte

KRIPPENSTEIN/HOCHFICHT. Zwei teils schwere Ski-Unfälle ereigneten sich am Samstag in Oberösterreich.

"Als Polizist musst du heute viel aushalten"

Wie hat sich die Polizei in 45 Jahren verändert? Josef Schallmeiner weiß es.

Tabakfabrik trifft Newsroom: Die Bühne für kreative Köpfe

LINZ. "Digital Award" und Diskussionsreihe: Die Linzer Tabakfabrik und die OÖNachrichten wachsen mit neuen ...

Eine erste Spur zu den Linzer Posträubern?

LINZ. Sie sind nicht die einzigen Räuber, die gesucht werden: Seit August 2017 blieben fünf Banküberfälle ...

Große Online-Petition für die Rettung der Bienen

LINZ. Rudi Anschober startet Kampagne für den Schutz der Artenvielfalt.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS