Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 23. September 2018, 03:25 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Sonntag, 23. September 2018, 03:25 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Arbeiter trennte sich in Enns Finger ab

ENNS. Bei Arbeiten in einer Firma in Enns ist ein 51-Jähriger mit der linken Hand in eine Stanzanlage geraten.

Der Schwerverletzte wurde in das Kepler Universitätsklinikum Med Campus III gebracht. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Schwere Verletzungen zog sich ein 51-Jähriger bei einem Arbeitsunfall in Enns (Bezirk Linz-Land) zu: Der Mann wollte in einer Firma ein Teil einer hydraulischen Anlage wechseln, hatte diese aber nicht wie vorgeschrieben gestoppt. Vielmehr versuchte er, den Austausch durchzuführen, während die Anlage und das Förderband weiterliefen.

Durch eine Unachtsamkeit dürfte er die Lichtschranke, die die automatisierte hydraulische Stanzanlage aktiviert, ausgelöst haben, während sich zwei Finger seiner linken Hand direkt unterhalb der Stanze befanden. Durch den hohen hydraulischen Druck wurde ein Großteil des ersten Fingergliedes seines Zeigefingers komplett abgetrennt. Der Mittelfinger wurde im Bereich des zweiten Fingergliedes fast zur Gänze abgetrennt. 

Mitarbeiter leisteten sofort Erste Hilfe. Auch der abgetrennte Teil des Fingers wurde sichergestellt und mit dem Verletzten in den Med Campus III gebracht, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Ob die Ärzte die Finger des 51-Jährigen retten konnten, war am Abend noch nicht bekannt. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 12. September 2018 - 19:15 Uhr
Mehr Oberösterreich

Romeos Spur verlor sich am Traunstein

GMUNDEN. Heute vor 15 Jahren verschwand der damals 19-jährige Romeo Bachmayr.

Linzer Aktenaffäre: Der schwierige Weg zu mehr Personal

Wieso dauerte es so lange, dass die zuständige Abteilung aufgestockt wurde? Eine Chronologie.

So viele Steinpilze: "In einer Stunde ist das Körberl voll"

LINZ. Ernte des köstlichen Speisepilzes übertrifft heuer alle Erwartungen.

Tödlicher Absturz auf Flugplatz in Scharnstein

SCHARNSTEIN. Beim Absturz eines Tragschraubers auf dem Flugplatz Scharnstein (Bezirk Gmunden) ist am ...

Schafe, Wölfe und eine Schaumrolle

Nicht nur die Kühe müssen am Ende des Sommers von der Alm, sondern auch die Schafe.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS