Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Juli 2018, 09:59 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Juli 2018, 09:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Achtung: Finanz warnt vor Betrugs-E-Mails

LINZ. "Ihre Steuerrückzahlung" heißt es im Betreff von E-Mails, die derzeit zahlreiche Steuerpflichtige angeblich vom Finanzamt erhalten.

Achtung: Finanz warnt vor Betrugs-E-Mails

Achtung: Angebliche Mails vom Finanzamt sind fingiert Bild: APA

Doch dabei handelt es sich um eine dreiste Form des Internetbetrugs,, bei der die Täter den Opfern ihre Kontodaten herauslocken wollen, um online Geld zu stehlen.

Menschen, die ihren Steuerausgleich erledigen, erhalten die gefälschten Mails mit einem Link, der zu einer gefälschten Webseite im Stil von "FinanzOnline" führt. Dort sollen die Opfer dann ihre "Kontodaten aktualisieren".

"Links nicht anklicken"

Das Ministerium betont, dass Infos grundsätzlich per Bescheid erfolgen, die per Post oder der "Databox" zugestellt werden. Niemals fordere das Ministerium die Bürger per E-Mail auf, persönliche Daten wie Passwörter oder Kontodaten zu übermitteln. Empfänger sollen diese E-Mails sofort löschen und keinesfalls die Links bzw. Dateien anklicken. "Wir arbeiten mit Hochdruck an der Aufklärung dieser Attacke", so das Ministerium.

Video: Die AK warnt vor Betrüger-E-Mails in täuschend echter Optik: Angeblicher Absender ist zum Beispiel das Finanzamt. Der Empfänger wird aufgefordert, Bankdaten bekanntzugeben.

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Juli 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Quad stürzte um: 34-Jähriger schwer verletzt

VÖCKLABRUCK. Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck kippte am Montagabend mit einem Quad um und kam ...

Eine Million Euro verspielt: Vereins-Obfrau vor Gericht

LINZ. Spielsucht: Gehbehinderte Frau soll Sozialvereins-Konten geleert und das Land Oberösterreich ...

Piranha-Alarm in Lengau: Es war nur ein Speisefisch

LENGAU. Der angebliche Piranha entpuppte sich als "Schwarzer Pacu" und stammt wohl aus einem Aquarium.

Rücksichtslose Fahrerflucht: Wenn sich Täter aus der Verantwortung stehlen

SCHWERTBERG. Die Polizei fahndet fieberhaft nach jenem Lenker, der am Samstag eine junge Mühlviertlerin ...

Fahrerflucht: Todeslenker bisher nicht ausgeforscht

Unfälle in Naarn und Gramastetten nie geklärt.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS