Lade Inhalte...

Faszination Heimat

Ein Konzert im Vogelparadies am Unteren lnn

Von Marina Mayrböck  10. Juli 2021 00:04 Uhr

Nicht nur Antonio Vivaldi hätte am Unteren Inn seine Inspiration gefunden. 300 Vogelarten wurden in dem Naturjuwel gezählt. Ein musikalisch-ornithologisches Naturerlebnis.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Gehen ein Ornithologe und ein Profimusiker montags um halb sechs in ein Konzert am Unteren Inn und hören kür-dip-dip, kür-dip-dip. "Das ist die Singdrossel", sagt der eine. "Das ist typisch Vivaldi", sagt der andere. Ein Konzertbesuch im Vogelparadies am Unteren Inn in Begleitung von Vogelkenner Karl Billinger und Profi-Zitherspieler Wilfried Scharf.