Lade Inhalte...

Faszination Heimat

Die Explosion am Gaumen

09. Januar 2021 00:04 Uhr

Oberösterreich ist ein Mekka der Schnapsbrenner. Die Qualität der Edelbrände ist seit den 1990er-Jahren enorm gestiegen. Und ja, über Schnaps und die Trinkweise lässt sich ausgiebig philosophieren.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Apfel, Birne, Zwetschke, Marille, oder doch Kriecherl, Vogelbeere, Schlehdorn, Zirbenzapfen und Zirbenholz? Es gibt so gut wie nichts, das nicht gebrannt werden kann: von der geläufigen Williamsbirne bis zur eher unbekannten Mispel. "Ich habe heuer erstmals Karotte gebrannt – schmeckt sehr gut", sagt Rosi Huber. Sie ist Schnapsbrennerin in Weyregg, bekannt als "D’Brennerin".