Lade Inhalte...

7-Tage-Inzidenz sank in Wels wieder unter 300

Von OÖN   29.April 2021

Mehr als eine Woche lang hatte die Stadt Wels mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 300 zu kämpfen. Am Mittwoch ist sie erstmals wieder unter diese Marke gefallen. Laut AGES gab es in den vergangenen sieben Tagen 294,5 Neuinfektionen aufgerechnet auf 100.000 Einwohner.

Wie berichtet, könnte der 300er-Marke ab 19. Mai eine besondere Bedeutung zukommen. Die Bundesregierung will dann Bezirken, die sie überschreiten, verpflichtende Ausreisekontrollen vorschreiben. Österreichweit lagen am Mittwoch nur die Bezirke Hallein in Salzburg (332,1), Lienz in Tirol (328,3) sowie Bregenz in Vorarlberg (300,8) über diesem Wert.

In Oberösterreich bleibt die Lage insgesamt indes weiter stabil: In Vöcklabruck ging der Wert ebenso zurück (von 275,3 auf 272,4) wie in Ried (von 261 auf 239,9) und in Braunau (von 271 auf 236,8). Die Bezirke Gmunden, Urfahr-Umgebung und Rohrbach schafften am Mittwoch eine Inzidenz unter 100.

Erfreulich entwickelt sich auch die Situation in den oberösterreichischen Spitälern. Insgesamt 162 Covid-19-Patienten sind der niedrigste Wert seit 19. März.

copyright  2021
17. Juni 2021