Lade Inhalte...

Oberösterreich

51-Jähriger von Baum erschlagen - im Spital verstorben

Von nachrichten.at   02. April 2021 18:21 Uhr

Zwei Feuerwehren, die Rettung und das Team des Notarzthubschraubers standen im Einsatz.

EBERSTALZELL. Bei einem Forstunfall in Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) ist am Freitag ein 51-Jähriger so schwer verletzt worden, dass er noch am selben Tag im Spital verstarb.

Der Waldbesitzer aus dem Bezirk Wels-Land wollte gegen 13 Uhr eine 20 Meter hohe Esche fällen. Mit einer Kettensäge schnitt er im unteren Teil des Stammes einen Keil heraus, von der anderen Seite schnitt er in den Stamm hinein. Plötzlich riss der Stamm ein und stürzte auf den Kopf und Oberkörper des 51-Jährigen. Nach der Reanimation durch den Notarzt wurde der Mann ins Klinikum Wels gebracht. Er hat jedoch so schwere Verletzungen erlitten, dass er kurze Zeit später verstarb. Das teilte die Polizei am Abend mit.

Auch in Weyer ist am Freitag ein Mann bei Forstarbeiten schwer verletzt worden. >> Zum Artikel

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less