Lade Inhalte...

Oberösterreich

28.000 Euro Schaden durch Handy-Betrüger

Von nachrichten.at/sedi   23. Oktober 2021 16:10 Uhr

(Symbolbild)

LINZ. Nach Betrügereien mit mehr als 25 Mobiltelefonen konnte ein gesuchter 22-Jähriger jetzt festgenommen und inhaftiert werden, der Schaden dürfte mehr als 28.000 Euro betragen.

Dem Linzer wird vorgeworfen, Internet-Bekanntschaften zum Abschluss von Handy-Verträgen überredet und finanziell zu Opfern gemacht zu haben: Er sei in der Versicherungsbranche tätig, bei einer Werbekampagne seines Arbeitgebers würden die monatlichen Kosten für die Handyverträge übernommen. Wer mitmache, erhalte das zum jeweiligen Neuvertrag gehörige hochwertige Handy geschenkt.

Statt den "Bekanntschaften" die Handys zu übergeben, hat der 22-Jährige die Telefone unter dem Vorwand, sie noch für die Werbekampagne registrieren zu müssen, aber selbst einbehalten und sofort weiterverkauft, so die Vorwürfe. Den Erlös habe der Linzer mit Internet-Sportwetten verzockt.

25 Betrugsfälle seien bisher aufgeklärt, in weiteren Fällen müssen die Opfer erst noch ermittelt werden, so die Polizei. Der 22-Jährige zeige sich geständig, er wurde in die Justizanstalt Linz gebracht. Seit April soll der Mann sein Unwesen getrieben haben, die Staatsanwaltschaft hatte schließlich die Festnahme angeordnet.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less