Lade Inhalte...

Oberösterreich

25-Jähriger ging mit Messer auf zwei Nachtschwärmer los

Von nachrichten.at/apa   15. Dezember 2019 14:07 Uhr

BAD ISCHL/SALZBURG. Mit einem Messer hat ein 25-Jähriger aus Bad Ischl zwei Männer in der Salzburger Altstadt schwer verletzt.

Vor einem Lokal in der Salzburger Altstadt ist am Sonntag kurz vor 4.00 Uhr ein Streit eskaliert. Ein 25-jähriger Oberösterreicher aus Bad Ischl und zwei Nachtschwärmer aus Strobl (Flachgau) im Alter von 17 und 19 Jahren waren sich in der Griesgasse zunächst verbal in die Haare geraten. Im Zuge der Auseinandersetzung ergriff der 25-Jährige ein Messer und verletzte die beiden Männer schwer.

Dann ließ er die Waffe fallen und flüchtete zu Fuß. Durch Befragungen gelang es den Beamten rasch, die Identität des zunächst unbekannten Täters auszuforschen. Die Polizei leitete eine Fahndung ein. Am Morgen stellte sich der Verdächtige von selbst bei der Polizei in Bad Ischl.

Der 25-Jährige wurde ins Polizeianhaltezentrum Salzburg gebracht. Er dürfte wohl wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt werden. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Die beiden verletzten Männer wurden vom Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus und in das Unfallkrankenhaus gebracht. Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, dürften die Verletzungen nicht lebensbedrohlich sein. Der Grund für den Streit sei bisher noch nicht bekannt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less