Lade Inhalte...

226 neue Corona-Fälle in Oberösterreich

Von nachrichten.at/apa   17.Oktober 2020

Coronavirus Oberösterreich
(Symbolbild)

Mit Stand Samstag, 12.00 Uhr, waren 1.728 Menschen aktuell erkrankt, 7.615 Menschen in Oberösterreich befanden sich in Quarantäne. Die Zahl der Todesopfer erhöhte sich auf 79. Ein 70-jähriger Mann aus dem Bezirk Rohrbach starb im Zusammenhang mit Corona, teilten die Gesundheitsbehörden des Landes mit.

Erstmals seit langem stieg die Zahl der Covid-19-Patienten im Spital mit 104 Personen wieder in den dreistelligen Bereich, jene auf Intensivstationen mit 14 Personen in den zweistelligen Bereich. Mehrere Cluster in Oberösterreich betreffen Alters- und Pflegeheime.

In Wels sind zwölf Mitarbeiter und 26 Bewohner betroffen. Weitere Fälle gibt es in den Bezirken Rohrbach, Urfahr-Umgebung, Bad Goisern und Ried. Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger teilte am Samstag mit, dass es einen Cluster im Seniorenzentrum Kleinmünchen mit insgesamt 20 Infizierten - 17 Bewohner und drei Mitarbeiter - gebe. Der Krisenstab der Stadt Linz erteilte ein Besuchsverbot. Zehn Bewohner wurden hospitalisiert, Betroffene mit leichteren Symptomen isoliert.

An Oberösterreichs Schulen gab es 33 positiv getestete Fälle bei Schülern und vier Mitarbeitern an 18 Standorten.

copyright  2020
20. Oktober 2020