Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 22. August 2018, 07:17 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 22. August 2018, 07:17 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

21-Jähriger drohte Polizisten bei Faschingsparty mit dem Umbringen

SEEWALCHEN. Am Faschingsdienstag rastete ein 21-Jähriger in Seewalchen (Bezirk Vöcklabruck) völlig aus, trat Sicherheitsmitarbeiter und bespuckte Polizisten.

Die Polizei musste einen aggressiven 21-Jährigen festnehmen.

Die Polizei musste einen aggressiven 21-Jährigen festnehmen. Bild: vowe

Am Dienstag brannten einem 21-jährigen Puchkirchner (Bezirk Vöcklabruck) bei einer Faschingsparty in Seewalchen die Sicherungen durch: Nach einer Rauferei mit Festgästen musste der junge Mann von Sicherheitsmitarbeitern und Gästen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. 

Dabei trat er zwei Sicherheitsmitarbeiter mit den Füßen, wodurch sie leicht verletzt wurden, und bedrohte sie. Der Festnahme durch die Polizei versuchte sich der 21-Jährige zu widersetzen: Er bespuckte und beleidigte Polizisten mehrfach und bedrohte sie mit dem Umbringen. 

Warum es zu der Auseinandersetzung kam, steht noch nicht fest. Der 21-Jährige wird angezeigt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/rela 14. Februar 2018 - 10:55 Uhr
Mehr Oberösterreich

Dem "bösen Wolf" eins auf den Pelz brennen

WEITERSFELDEN/GMÜND. Gummiprojektile und Schreckschüsse: Im Waldviertel hat am Montag die "Aktion scharf" ...

Dafür oder dagegen? Das sagen Linzer zum Rechts-Abbiegen bei Rot

OÖN-Umfrage: Der Vorstoß von Verkehrsminister Norbert Hofer (FP) wird heiß diskutiert.

Gmunden hat eine Miss Töpfermarkt

Eva Fürtbauer organisiert seit 26 Jahren das keramische Großereignis.

Waldbrand bei Klettersteig in Hallstatt

HALLSTATT. Gegen einen Waldbrand kämpften die Einsatzkräfte am Dienstag in Hallstatt: Vier Feuerwehren ...

22-Jähriger nach mehreren Strafdelikten verhaftet

WELS. Ein 22-jähriger Mann aus Marchtrenk, dem unter anderem Körperverletzung und schwerer Betrug ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS