Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. Februar 2019, 15:28 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. Februar 2019, 15:28 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Abschied vom langjährigen RLB-Chef Ludwig Scharinger

LINZ. 2500 Trauergäste besuchten am Samstag die Totenmesse für den verstorbenen Bankmanager im Linzer Mariendom.

Abschied vom langjährigen RLB-Chef Ludwig Scharinger

Für die Raiffeisenlandesbank sprach Aufsichtsratschef Jakob Auer. Bild: Volker Weihbold

Im Neuen Dom nahm am Samstag das offizielle Oberösterreich Abschied vom verstorbenen Ludwig Scharinger, ehe der langjährige Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank im Familienkreis bestattet wurde. Altbischof Maximilian Aichern, der das Requiem zelebrierte, sprach davon, dass Scharingers Wirken wesentlich "zur Wirtschaftsblüte Oberösterreichs" beigetragen hatte.

"Bodenhaftung und Weltoffenheit" haben ihn ausgemacht, sagte Landeshauptmann Thomas Stelzer. Scharinger ist eine der prägenden Gestalten dieses Landes gewesen." Christoph Leitl, persönlicher Freund des Verstorbenen, nahm Bezug auf den Arbeitseifer Scharingers. "Geht nicht, gibt’s nicht. Das hat der Ludwig immer gesagt." Und: "Wenn es drauf ankommt, dann muss man herhalten." "Wir haben immer viel gearbeitet, vielleicht zu viel, aber auch ordentlich gefeiert."

Für die Raiffeisenlandesbank, der Scharinger zur heutigen Größe verholfen hat, sprach Aufsichtsratsvorsitzender Jakob Auer. "Er war ein Vorausgeher. Ohne ihn wäre die Bank nicht, was sie heute ist." Weiters unter den vielen Trauergästen: Finanzminister Hartwig Löger, Unternehmer und Geschäftspartner Hannes Androsch, voest-Chef Wolfgang Eder, Amag-Finanzvorstand Gerald Mayer, Energie-AG-Chef Werner Steinecker, die Präsidenten Johann Kalliauer (AK), Franz Reisecker (LWK) und Doris Hummer (WK), Bischof Manfred Scheuer, Abt Martin Felhofer, eine große Zahl an Raiffeisen-Funktionären und -Mitarbeitern sowie viele Vertreter aus Scharingers Gemeinde Arnreit.

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. Januar 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaftsraum OÖ

Borealis: Agrolinz kommt nicht ohne Partner aus

LINZ. Basis-Chemie-Konzern: Düngemittelsparte lieferte Verluste, Programm zur Effizienzsteigerung und ...

Frau im Bankvorstand: "Als Tänzerin bin ich flotten Rhythmus gewöhnt"

LINZ. Seit 1. Jänner ist Stefanie Huber Vorstandsmitglied der Sparkasse Oberösterreich.

Trotz des Mühlensterbens ist Österreich ein Multi im Geschäft mit Mehl

WIEN/LINZ. Raiffeisen-Tochter dominiert – Oberösterreich hat starke Familienbetriebe.

Wälzlagerfabrik in Steyr erreicht als SKF alte Höhen

STEYR. Heute mehr Beschäftigte als bei der Übernahme vor 30 Jahren.

Leuchten-Spezialist Aspöck verzeichnet Umsatzsprung

PEUERBACH. Aspöck hat sich als Hersteller von Leuchten und Kabelsätzen für alle Arten von Fahrzeugen einen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS