Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Februar 2019, 14:54 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Februar 2019, 14:54 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Steyr Motors stellt Insolvenzantrag

STEYR. Nach einem Insolvenzantrag des Spezialmotorenhersteller Steyr Motors mit Sitz in der gleichnamigen oberösterreichischen Bezirksstadt hat das dortige Landesgericht am Freitag ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

Geschäftsführer Eric Shang Bild:

Die Passiva betragen demnach 23, die geschätzten Aktiva 14,7 Millionen Euro. Das gab der Gläubigerschutzverband KSV1870 bekannt.

Die Ursachen der Zahlungsunfähigkeit liegen in einem erfolgten Personalabbau, im teilweisen Verlust von Schlüsselarbeitskräften sowie im Rückgang der Produktion aufgrund von Liquiditätsengpässen, zitiert der KSV aus dem Antrag auf Insolvenzeröffnung. Von der Pleite sind 159 Mitarbeiter betroffen.

Steyr Motors hat seit 2012 chinesische Eigentümer. Die früheren Eigentümer, Ex-Minister Rudolf Streicher und Geschäftsführer Rudolf Mandorfer, haben verkauft.

Im Juli berichteten die OÖN über schleppende Zahlungen, Verluste und Personalabbau in der 180 Mitarbeiter-Firma. Das Unternehmen teilte Mitte August mit, der chinesische Eigentümer habe zwei Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um offene Forderungen zu decken.

Dazu wurden weitere Finanzspritzen in Aussicht gestellt. Diese gibt es nun offenbar nicht – obwohl der Motorenbauer für zwei Jahre ausgelastet sei, wie es in einer Aussendung heißt. Gespräche mit einem Investor würden laufen. (sib, APA)

Kommentare anzeigen »
Artikel 29. November 2018 - 20:23 Uhr
Mehr Wirtschaftsraum OÖ

Wälzlagerfabrik in Steyr erreicht als SKF alte Höhen

STEYR. Heute mehr Beschäftigte als bei der Übernahme vor 30 Jahren.

Leuchten-Spezialist Aspöck verzeichnet Umsatzsprung

PEUERBACH. Aspöck hat sich als Hersteller von Leuchten und Kabelsätzen für alle Arten von Fahrzeugen einen ...

Ex-Amag-Chef Gerhard Falch verstorben

RANSHOFEN. Eine legendäre oberösterreichische Managerpersönlichkeit ist am Dienstag verstorben.

Wie aus Mühlviertler "Startup" eine Steuerkanzlei mit 770 Leuten wurde

LeitnerLeitner feiert das 60-Jahr-Jubiläum und gleichzeitig seine Unabhängigkeit.

Superman und Roboterhaut: Wie Oberösterreich 3D druckt

LINZ. Heimische Firmen nutzen Potenzial der Technologie, sehen aber Luft nach oben International schreitet ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS