Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 21. April 2019, 10:33 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Sonntag, 21. April 2019, 10:33 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Linzer Enamo und Uni entwickeln Energiespar-App

LINZ. Die Stromvertriebsfirma Enamo und das Energieinstitut der Linzer Kepler-Universität (JKU) haben gemeinsam mit Partnern in sieben europäischen Ländern eine Energiespar-App entwickelt.

Linzer Enamo und Uni entwickeln Energiespar-App

Enamo-Chef Michael Baminger Bild: Enamo

Seit Mai läuft die Testphase. Bereits knapp 1000 Kunden, die intelligente Stromzähler zu Hause haben, nehmen daran teil, insgesamt sollen es 1500 werden.

Über die App bekommen die Leute Informationen sowohl über ihren Energieverbrauch als auch über aktuelle Preisentwicklungen auf dem Strommarkt. In den nächsten Monaten wird analysiert, inwieweit die Konsumenten darauf reagieren und ihr Verhalten verändern. "Die Menschen sollen sich mit den Energieflüssen im eigenen Haushalt beschäftigen", sagt Enamo-Geschäftsführer Michael Baminger: "Über eine gezielte Steuerung kommt es zu Einsparungen." Generell gehe es um Bewusstseinsbildung. "Energiesparen soll in unseren Köpfen fix verankert werden", sagt Baminger.

Gefördertes Leuchtturmprojekt

Das Forschungsprojekt läuft unter dem Namen "PEAKapp" und ist Teil des EU-Förderprogramms Horizon 2020. Das Konzept der Linzer Enamo hat sogar derart überzeugt, dass es als "Leuchtturmprojekt" genehmigt wurde und zu 100 Prozent gefördert wird. Europaweit beträgt das Projektvolumen für PEAKapp zwei Millionen Euro.

Sollten die Ergebnisse entsprechend ausfallen, will Enamo die App für alle Kunden ausrollen. Auch könnten Produkte künftig individuell auf Kunden zugeschnitten und aktiv gemanagt werden. (az)

Kommentare anzeigen »
Artikel 26. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaftsraum OÖ

Komplizierter Verkauf von Steyr Motors

Es gibt mehrere Interessenten mit unterschiedlichen Absichten – und viele Einflüsterer.

Klampfer zieht größten Firmenauftrag an Land

LEONDING. Leondinger Elektroanlagenbauer stattet um 25 Millionen Euro ein Krankenhaus nahe Ulm aus.

Ansfeldner entwickeln Elektroflugzeug

ANSFELDEN. HB Flugtechnik: Damals wie heute sind Akkuleistung und -gewicht die Schwachstellen.

Techniker schützt Glas vorm Kippen

NEUKIRCHEN BEI LAMBACH. Harald Lehner erfand ein Stecksystem, das Gläser vor dem Umfallen bewahrt.

Wie Maschinen aus Oberösterreich Bierflaschen in Vanuatu reinigen

MICHAELNBACH/ZÜRICH. In Michaelnbach entstehen Waschanlagen für Brauereien, Molkereien und Keltereien.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS