Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. November 2018, 21:05 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. November 2018, 21:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Joka eröffnete Flagshipstore in Wien

WIEN/SCHWANENSTADT. Ein neues Kapitel in der Geschichte des oberösterreichischen Polstermöbelherstellers wurde Donnerstagabend aufgeschlagen: Ein exklusiver Flagshipstore am Stubenring im ersten Bezirk wurde offiziell eröffnet.

Joka-Flagshipstore am Stubenring

Joka-Flagshipstore am Stubenring Bild: Joka

Damit geht das seit 1921 bestehende Familienunternehmen den nächsten konsequenten Schritt bei der Markenpositionierung und will in puncto Qualität und Design "made in Austria" neue Maßstäbe setzen. Auf einer Fläche von 290 m² werden neben den Möbelklassikern und einem Schlafstudio auch die neuesten Produktserien auf gehobenem Niveau präsentiert.

"Dieser Schauraum ist nicht nur für Joka ein wichtiger Schritt in die Zukunft, er ist auch ein kräftiges Lebenszeichen von der Österreichische Möbelindustrie", sagt Anna Kapsamer-Fellner, Vertriebs- und Marketingleiterin von Joka.

Die architektonische Neugestaltung des Schauraums übernahm der Wiener Architekt Franz Gruber vom renommierten Büro BEHF Architects. Den Innenraum gestaltete der Linzer Bühnenbildner Stefan Brandtmayr, der den 2009 eingeleiteten Markenrelaunch von Joka auch mit seiner Agentur "sit designbureau" begleitet.

Mehr als 100 Gäste folgten der Einladung des in Schwanenstadt ansässigen Unternehmens. Kulinarisch verwöhnt wurden die Besucher von Zwei-Hauben-Koch Max Stiegl vom burgenländischen Gut Purbach, die Weinhofmeisterei Hirtzberger steuerte edle Weine zum Verkosten bei. Die Profimusiker von glamRose bildeten den musikalischen Rahmen.

Haus mit Geschichte

Traditionsreich ist nicht nur das Unternehmen Joka, auch das zum Landwirtschaftsministerium gehörige Gebäude, in dem sich der neue Flagshipstore befindet, ist historisch interessant, wurde doch in den im Keller befindlichen Konferenzräumen der österreichische Staatsvertrag ausverhandelt.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/bea 13. Mai 2016 - 18:52 Uhr
Mehr Wirtschaftsraum OÖ

Betrugsprozess um 145,2 Millionen Euro startet heute

LINZ/WIEN. Linzer Immobilienpleitier Cevdet Caner und fünf Mitangeklagte müssen sich in Wien verantworten.

Wer versichert die Oberösterreicher von wo aus?

Während die einen ihre Landesdirektionen zusammenlegen, schwören die anderen auf dezentrale Strukturen.

Uni Linz: "Das Marketing-Institut liegt seit langem im Argen"

Der Neustart nach Gerhard Wührer dauert vielen Wirtschaftsvertretern viel zu lange.

Streit vor neuem Kammer-Budget

LINZ. Neos-Wirtschaftsvertreter will Wirtschaftskammer vom Rechnungshof prüfen lassen.

Rosenbauer arbeitet mit Berliner Feuerwehr an Elektro-Löschfahrzeug

LEONDING. Der Leondinger Feuerwehrausstatter Rosenbauer will zusammen mit der Berliner Feuerwehr in den ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS