Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 03:15 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 03:15 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Isolena investiert eine Million Euro

WAIZENKIRCHEN. Die Firma Isolena investiert eine Million Euro in ein Schafwoll-Kompetenzzentrum in Waizenkirchen.

Isolena investiert eine Million Euro

Alexander und Felicitas Lehner Bild: Isolena

Dort soll ab Oktober der Entstehungsprozess der Schafwollproduktion von der Naturfaser bis zum Teppich oder Dämmstoff „erlebbar“ gemacht werden, wie die Firmenchefs Felicitas und Alexander Lehner sagen.

Das Familienunternehmen verarbeitete mit den Marken Lehner Wolle (Floristik, Dekor) und Isolena (Dämmstoffe) im Jahr 2012 mit 51 Mitarbeitern 500 Tonnen Schafwolle und erwirtschaftete fünf Millionen Euro Umsatz. Die Exportquote bei Dämmstoff beträgt 80 Prozent.

„Wir wollen den Umsatz bis 2014 verdoppeln“, sagen die Lehners. Den Rohstoff bezieht Isolena derzeit aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die Firma fordert, dass in Oberösterreich, wo es 30.000 Mutterschafe gibt, die Wolle künftig nicht mehr zu 50 Prozent weggeworfen wird. (az)

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. Juli 2013 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaftsraum OÖ

Personeller Umbau bei Stiwa

ATTNANG-PUCHHEIM. Raphael Sticht geht in den Aufsichtsrat, auch Gerhard Wölfel kommt.

60.000 Schulsessel im Jahr aus Scharnstein

SCHARNSTEIN. Mayr Schulmöbel investiert in neue Produktionshalle – Wachstum mit flexiblen und interaktiven ...

Manager und Dörflinger übernehmen Hitzinger

LINZ. Ende September meldete der Generatorenbauer Hitzinger überraschend Insolvenz an, am Donnerstag ...

"Wirte sind Künstler und Köche, aber keine Kaufleute"

LINZ. Großpleite von Linzer Lokalen: Die Gastronomie gehört zu jenen Branchen mit den meisten Insolvenzen ...

Pegasus 2019: Jetzt rasch bewerben!

LINZ. Der Pegasus nimmt Fahrt auf. Seit zweieinhalb Wochen läuft die Bewerbungsfrist für den wichtigsten ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS