Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 05:19 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 05:19 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Finanzierungen jenseits des klassischen Kredits

LINZ/WIEN. Pallas Capital berät mittelständische Firmen.

Finanzierungen jenseits des klassischen Kredits

Helmut Kogler (li.) und Florian Koschat Bild: ROMAN ZACH-KIESLING

Es sei für mittelständische Unternehmen schwierig, Geld etwa für die Erschließung neuer Märkte aufzutreiben. Gleichzeitig gibt es private Investoren, die gerne ihr Geld in vielversprechende Unternehmen stecken möchten. Die beiden Seiten zusammenzubringen, das ist eine der Geschäftssparten des Wiener Beratungsunternehmens Pallas Capital Advisory AG.

War früher die Hausbank der logische Ansprechpartner bei Finanzierungen, seien jetzt den Kreditinstituten durch die strenge Regulierung oft die Hände gebunden, sagt Helmut Kogler, gemeinsam mit Florian Koschat Vorstand der Pallas Capital, im Gespräch mit den OÖNachrichten. "Wir wollen das abfedern und kreative Lösungen anbieten, auch mit der Bank", sagt Kogler.

Was Pallas Capital anbieten könne, sei ein internationales Netzwerk an Investoren. Ein Beispiel: Ein mittelständischer Maschinenbauer mit rund 15 Millionen Euro Jahresumsatz sieht sich plötzlich einem Mitbewerber gegenüber, der zusätzlich zu vergleichbaren Maschinen eine Finanzierung über Mietkauf anbietet. Die Hausbank sei überfordert gewesen, so Koschat. Pallas Capital konnte dem Unternehmen ein ausländisches Spezial-Leasingunternehmen vermitteln, das ein ähnliches Finanzierungsmodell bereitstellte.

Mit der Erfahrung von 18 Jahren und rund 20 Mitarbeitern habe Pallas Capital nicht nur das Know- how, wie man derartige Probleme löst, auch die entsprechenden Partner habe man bei der Hand, sagt Kogler. Für Start-ups sei das Geschäftsmodell von Pallas Capital aber nicht ausgerichtet.

Auch der komplette oder teilweise Verkauf von Unternehmen sei eine der Kernkompetenzen von Pallas Capital. Ziel sei es dabei meist, das Unternehmen am Leben zu erhalten. Vor allem seien Vertraulichkeit und Geduld gefragt, so Kogler. Das Nullzins-Umfeld mache zwar Firmenkäufe für institutionelle Investoren attraktiver, die Lage insgesamt sei aber komplizierter geworden. (hn)

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. Juli 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaftsraum OÖ

Diskonter Action expandiert in Oberösterreich

FREISTADT. Der Non-Food-Diskonter Action verstärkt seine Präsenz in Oberösterreich.

FACC fordert zehn Millionen Euro von Ex-Vorständen

RIED IM INNKREIS. Innviertler Flugzeugzulieferer wirft Walter Stephan und Minfen Gu ein "mangelndes ...

Die lange Liste des neuen Landesrats für Wirtschaft

LINZ. Der neue Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner stellte gestern, Montag, bei seiner ...

voestalpine bleibt Briten auch bei hartem Brexit treu

LINZ/WIEN. Konzernchef Wolfgang Eder erwägt keinen Abzug des Linzer Stahlkonzerns aus Großbritannien.

FACC klagt Ex-Vorstände auf 10 Millionen Euro Schadensersatz

RIED IM INNKREIS. Der Innviertler Flugzeugzulieferer FACC klagt zwei ehemalige Vorstände auf 10 Millionen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS