Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. März 2019, 18:29 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. März 2019, 18:29 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Architekturpreis Daidalos: Die Jury hat getagt

LINZ. 70 Projekte wurden eingereicht – Am 23. März findet die Siegerehrung in der Tabakfabrik statt.

Architekturpreis Daidalos: Die Jury hat getagt

Jurorin Verena Konrad Bild: Todorovic

Die Spannung beim Oberösterreichischen Architekturpreis Daidalos steigt: In den vergangenen beiden Tagen hat die Fachjury getagt und sich die rund 70 Bewerbungen genau angesehen. Ende Februar/Anfang März werden die OÖNachrichten an drei Samstagen die nominierten Projekte vorstellen.

In der Jury sind Verena Konrad, Direktorin des Vorarlberger Architektur-Instituts vai in Dornbirn, Roland Winkler (Winkler + Ruck Architekten Klagenfurt) sowie Tobias Hagleitner, Architekturkritiker der OÖNachrichten. Die Siegerehrung findet am 23. März in der Tabakfabrik in Linz statt.

Bei seiner dritten Auflage wird der Daidalos in den Kategorien "Mutiges Experiment" (Bauwerke), "Freundlicher Freiraum" (Ortsentwicklung) und "Gelungene Reparatur" (Sanierung) vergeben. Die Einreichfrist endete am 27. Jänner. Gesucht waren Projekte, die in den vergangenen vier Jahren in Oberösterreich fertiggestellt wurden.

Die OÖNachrichten haben den Daidalos initiiert. Partner sind die Kammer für Architekten und Ingenieurkonsulenten, Energie AG Power Solutions, Hypo Oberösterreich, WAG, Land Oberösterreich und afo architekturforum oberösterreich.

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Februar 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaftsraum OÖ

"Wirte sind Künstler und Köche, aber keine Kaufleute"

LINZ. Großpleite von Linzer Lokalen: Die Gastronomie gehört zu jenen Branchen mit den meisten Insolvenzen ...

Pegasus 2019: Jetzt rasch bewerben!

LINZ. Der Pegasus nimmt Fahrt auf. Seit zweieinhalb Wochen läuft die Bewerbungsfrist für den wichtigsten ...

GIG Fassadenbau sieht dem Brexit recht gelassen entgegen

ATTNANG-PUCHHEIM. Rund die Hälfte seines Geschäftes macht der Produzent von Sonderfassaden GIG Fassadenbau ...

Alarmanlagen: "Jeder Zweite liefert schlechte Qualität, will nur abkassieren"

LINZ. Für Alarmanlagen und Sicherheitstechnik werden österreichweit im Jahr 500 Millionen Euro ausgegeben ...

Amag-Chef: "Wir sind mit dem bisherigen Eigentümer gut gefahren"

LINZ. Gerald Mayer hat mit März Helmut Wieser an der Spitze des Alu-Konzerns abgelöst.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS