Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. Februar 2019, 10:29 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. Februar 2019, 10:29 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Loxone: Smart Home-Spezialist meldet für 2018 Rekordumsatz 

Der Mühlviertler Smart-Home-Spezialist Loxone hat im vergangenen Jahr 67 Millionen Euro umgesetzt, ein Plus von 17,5 Prozent. Jeder vierte Neubau in Österreich ist mittlerweile mit einem Miniserver von Loxone ausgerüstet.

Loxone Firmenzentrale in Kollerschlag Bild: Foto: Loxone

KOLLERSCHLAG.  Mehr Umsatz, mehr verkaufte Miniserver, mehr realisierte Smart Home Projekte. Loxone, Marktführer bei Smart Home Komplettlösungen, blickt nach eigenen Angaben auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück.  Bei Loxone waren zuletzt 90 Personen beschäftigt, bei der Loxone Gruppe 287. Mittlerweile gibt es in zehn Ländern Niederlassungen. Bisher konnten insgesamt mehr als 85.000 Smart Home Projekte rund um den Globus realisiert werden., so das Unternehmen heute.

„Dass wir unsere Umsätze Jahr für Jahr steigern können, zeigt, dass Smart Home Technologie immer mehr zum Standard im Wohnbau wird“, sagt Loxone-Chef Rüdiger Keinberger. „Für 2019 haben wir uns viel vorgenommen. Wir expandieren in weitere Länder, präsentieren ein neues Partnerprogramm und zahlreiche innovative Produkte sind in der Pipeline.“

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Februar 2019 - 11:08 Uhr
Mehr Wirtschaft

Grasser-Prozess: Ab heute sind die Zeugen am Wort

WIEN. Am 75. Tag des Korruptionsprozesses gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere ...

2018 gut verdient: BAWAG erwartet weiter starkes Wachstum

WIEN. Die seit Oktober 2017 börsennotierte BAWAG Group hat 2018 gut verdient und erwartet auch 2019 und ...

Sozialwirtschaft: Einigung bei Kollektivvertragsverhandlungen

WIEN. Nach 17-stündigen Verhandlungen haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft in der fünften ...

Voest-Vorstände schlagen plötzlich zu: In einer Woche 16.920 Aktien gekauft

Nach Zurückhaltung nutzt Management günstigen Börsenkurs und sendet eine Botschaft

"In der Zeit, in der andere eine Matratze bestellen, bauen wir ein neues Werk"

RANSHOFEN. Die Bilanz des scheidenden Amag-Chefs und großen Optimisten Helmut Wieser.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS