Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. April 2019, 20:51 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. April 2019, 20:51 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Ennser Gastronom ist insolvent

ENNS. Über die Cafe-Bar „S‘Wunders“ wurde am Montag ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Die Gläubiger sollen eine Quote von 20 Prozent erhalten. 

Die Cafe-Bar S‘Wunders gibt es seit 2010: Nun ist das Unternehmen in die Pleite geschlittert. Bild:

Am Landesgericht Steyr ist am Montag ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung über das Vermögen des Gastronomen Markus Wunder eröffnet worden. Das gab der Gläubigerschutzverband KSV 1870 bekannt. Wunder betreibt in Enns seit 2010 die Cafe-Bar „S‘Wunders“. 2016 wurde das Lokas mit dem Teilbetrieb „Havanas“, einer Bar mit kubanischem Flair, erweitert. 

Laut KSV sind vier Dienstnehmer sowie 40 Gläubiger von der Insolvenz betroffen. Passiva in Höhe von 162.000 Euro stehen Aktiva in Höhe von 20.000 Euro gegenüber. Gründe für die Insolvenz sollen Umsatzrückgänge sowie Investitionen, die mit Fremdkapital getätigt wurden, sein. 

Der Betrieb ist aufrecht, das Unternehmen soll fortgeführt werden: Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent, zahlbar binnen zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplans, geboten. 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 15. April 2019 - 13:19 Uhr
Mehr Wirtschaft

Börsetag: US-Unternehmen legten Zahn zu

SAN FRANCISCO. Der Börsetag war heute, Dienstag, von Quartalszahlen zahlreicher US-Firmen geprägt.

Hofer zieht in die Linzer Arkade ein

LINZ. Der Lebensmittelhändler wird ab 2021 neuer Ankermieter.

Regionaler Modehandel behauptet sich zwischen Internet und großen Ketten

LINZ. Wetter erlaubte guten Start ins Geschäftsjahr – Vögele & Co ziehen Pleitespur.

Neue Untreue-Anklage gegen Ghosn in Japan erhoben

YOKOHAMA. Die japanische Staatsanwaltschaft hat Medienberichten zufolge eine neue Anklage wegen schwerer ...

Komplizierter Verkauf von Steyr Motors

Es gibt mehrere Interessenten mit unterschiedlichen Absichten – und viele Einflüsterer.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS