Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 00:47 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 00:47 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Scharfer Strukturwandel

GARSTEN. Bis 2025 wird jeder fünfte Landwirt aufgeben.

Scharfer Strukturwandel

KeyQuest-Chef Johannes Mayr Bild: Werk

In der Urproduktion erwartet der Marktforscher und Nebenerwerbs-Biobauer Johannes Mayr einen weiteren Konzentrationsprozess. Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe werde in Österreich bis 2025 um weitere 21 Prozent auf 132.000 sinken. Wenn das tiefe Preisniveau bei Milch und Schweinefleisch anhalte, könne sich der Strukturwandel sogar verschärfen, befürchtet Mayr.

Die Produktionsmenge sei in Österreich konstant; sie werde von immer weniger Bauern erzeugt. "Anders wäre es angesichts der Preisentwicklung wirtschaftlich nicht möglich", so Mayr. 20 Jahre sind die Preise real nicht gestiegen. Rund 14 Prozent der Betriebsführer wollen wachsen und so ihre Konkurrenzfähigkeit steigern. Zwei Drittel wollen ihren Stand halten, der Rest aufgeben.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Januar 2016 - 04:21 Uhr
Mehr Wirtschaft

Erdbeben bei Fiat Chrysler: Schwerkranker CEO Marchionne geht

TURIN. Der italo-amerikanische Autobauer hat am Samstag bei einer plötzlich einberufenen ...

"In Linz sitzt unser Kopf"

LINZ. Alfred Stern: Was der neue Chef des bestverdienenden heimischen Konzerns, Borealis, vor hat.

Wie eine Linzer Firma hilft, die Meere von Plastikmüll zu säubern

DCS Computing entwickelt Software zur Simulation von Teilchen – eine von 23 Firmen im ...

Die Verschwendung

LINZ. Burberry vernichtete 2017 neue Waren im Wert von 32 Millionen Euro.

Raiffeisenbanken: Der Club der Milliardäre

Regionalbanken: Fünf Raibas haben mehr als eine Milliarde Euro Bilanzsumme.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS