Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 14. August 2018, 13:17 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Dienstag, 14. August 2018, 13:17 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Rosenbauer im Halbjahr mit Gewinnsprung und weniger Umsatz

LEONDING. Nach einem Gewinneinbruch im vorigen Halbjahr hat der börsenotierte Feuerwehrausrüster Rosenbauer heuer deutlich mehr verdient.

Panther 8x8

Bild: Rosenbauer

Das Periodenergebnis kletterte zwischen Jänner und Juni im Jahresabstand von 3,4 auf 5,3 Millionen Euro. Der Konzern hat auch mehr Aufträge an Land gezogen, das Gesamtjahr soll weit besser ausfallen als 2017. Der Umsatz ging indes von 393,3 Millionen auf 352,7 Millionen Euro zurück. 

"Dieser Rückgang ist dabei auf die erstmalige Anwendung von IFRS 15 zurückzuführen", teilte Rosenbauer am Freitag unter Verweis auf einen geänderten Rechnungslegungsstandard mit. Dadurch seien Umsätze "nicht mehr gemäß dem Abarbeitungsgrad der Fertigungsaufträge zu buchen, sondern erst mit der Produktauslieferung an den Kunden."

Der operative Gewinn (EBIT) des auf Feuerwehr- und Löschfahrzeuge spezialisierten Konzerns sprang von 2,7 auf 10,1 Millionen Euro. Der Auftragseingang ist stark gewachsen und hielt bei 525,4 Millionen Euro (Vorjahr: 458,3 Millionen Euro). Der Auftragsbestand knackte im ersten Halbjahr die Milliarden-Marke und lag per Ende Juni bei 1,03 Milliarden. Euro (Vorjahr: 882,6 Millionen Euro).

Für das Gesamtjahr wird ein deutliches Plus bei Umsatz und Ergebnis erwartet: Die Erlöse sollen bei über 900 Millionen Euro liegen, die EBIT-Marge soll über 5 Prozent betragen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 10. August 2018 - 08:49 Uhr
Mehr Wirtschaft

"Die Landwirtschaft verträgt keine Kürzung der EU-Förderungen"

NÖSTING. Bauernbund-Chef Georg Strasser über Sparpolitik, Bio-Landbau und den Klimawandel.

Sozialversicherung der Selbstständigen: "Keine Liebes-, sondern Vernunftehe"

WIEN / LINZ. Ab 2020 sind Unternehmer, Freiberufler und Bauern vereint – Eigene Unfallversicherung.

Maßnahmenpaket der Zentralbank soll Wertverfall der türkischen Lira stoppen

ANKARA. Innenministerium will gegen negative Kommentare in sozialen Netzwerken vorgehen.

Für den Fall, dass dem Smartphone unterwegs der Saft ausgeht

LINZ. Zwei oberösterreichische Jungunternehmer wollen mit Ladestationen für Handys durchstarten, die auch ...

Ideal Kältetechnik wächst und investiert am Standort

GMUNDEN. Kühlgeräte-Hersteller aus Gmunden errichtet um drei Millionen Euro ein neues Produktionsgebäude
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS