Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 15. Juli 2018, 23:16 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Sonntag, 15. Juli 2018, 23:16 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Neue Spar-Runde bei Siemens

MÜNCHEN. Siemens will einem Magazinbericht zufolge dem Auftragsschwund in seiner Kraftwerksparte mit einem Sparprogramm begegnen.

Bis zu elf der 23 Standorte weltweit sollen internen Plänen zufolge geschlossen und weitere Tausende Stellen gestrichen werden, berichtete das "Manager Magazin" gestern, Donnerstag, im Voraus unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Die ostdeutschen Standorte solle es besonders hart treffen. Die Konzernspitze wolle den Arbeitnehmern Anfang November im Wirtschaftsausschuss vorstellen. Siemens lehnte eine Stellungnahme ab. Marktgerüchte kommentierte man nicht. Zur Umsetzung der Strategie "Vision 2020" gehöre, die strategische Aufstellung der Geschäfte kontinuierlich zu überprüfen, teilte das Unternehmen mit. Die Gewerkschaft IG Metall forderte eine rasche Erklärung der Konzernspitze.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 20. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Lauda zu Streit mit Lufthansa: "Es wird gut ausgehen"

WIEN. Im Streit um die von der Lufthansa geleasten Flugzeuge für Laudamotion gibt sich Ex-Rennfahrer und ...

Einigung bei der AUA: Flugausfälle abgewendet

SCHWECHAT. In den Turbulenzen des neu entflammten Tarifstreits für das Bordpersonal der Austrian Airlines ...

Kampf um die letzte Meile: "Für Kunden wird es teurer"

LINZ/WIEN. Warum der finale Zustellweg Paketdiensten Kopfzerbrechen bereitet.

Lagerhausfusion endet in Wohlgefallen

EFERDING. Nach der Ehe Innviertel – Traunviertel wurde auch Eferding – OÖ. Mitte abgesegnet-

Insolvenzverfahren gegen Großmieter im Uno Shopping

LEONDING. Die Deallx GmbH, Betreiber von Bilgo-Getränkemarkt und "7 Fashion Pop-up", ist zehn Monate nach ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS