Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 22:22 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 22:22 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Jetzt können Kunden auch Kredite online abschließen

LINZ/WIEN. Große Nachfrage bei Sparkasse, Bawag, Bank Austria – Raiffeisen, Oberbank in Startlöchern.

Darlehen per Mausklick: Jetzt können Kunden auch Kredite online abschließen

Kreditgeschäft verlagert sich ins Internet: Zwischen 1000 und 50.000 Euro werden vergeben, ab drei Prozent Zinsen. Bild: colourbox.com

Wer ein Auto oder Möbel kauft und gerade ein passendes Angebot vorliegen hat, braucht mitunter rasch einen Kredit. Viele Leute wollen dafür nicht immer in die Filiale kommen. Finanzfirmen aus der Technologiebranche ("Fintechs") drängen auf den Markt und vermitteln Internet-Darlehen. Darauf reagieren die Banken. Einige bieten nun schon reine Online-Konsumkredite – vom Antrag bis zur Auszahlung – an, die dank geringerer Kosten deutlich billiger als herkömmliche Darlehen sind.

Seit Dezember ist die Sparkasse Oberösterreich hier aktiv. Binnen zweieinhalb Monaten wurden bereits gut 200 Online-Kredite mit 1,7 Millionen Euro Volumen abgeschlossen. Das sind im Schnitt rund 8500 Euro pro Darlehen.

"Den Online-Kredit können bestehende Kunden mit entsprechender Bonität abrufen", sagt Sparkasse-Generaldirektor Michael Rockenschaub. Die Abwicklung spare viel Zeit, sei einfach und unbürokratisch. Die Sparkasse Oberösterreich betont, dass man die erste Bank sei, die Kredite in Echtzeit, also per Mausklick, auszahle. Bei ihr können so zwischen 3000 und 30.000 Euro abgerufen werden.

Bonität wird trotzdem geprüft

Macht es die Internet-Schiene für Konsumenten möglich, zu einem Kredit zu kommen, obwohl man ihn sich nicht leisten kann? Keinesfalls, betonen alle Banken. Die notwendigen Unterlagen zur Bonitätsprüfung wie der Beweis eines geregelten Einkommens müssen aufliegen. Am einfachsten und raschesten geht die Kreditvergabe, wenn man schon Kunde der Bank ist.

Die Bank Austria bietet seit Herbst einen Online-Kredit an. Der Antrag sei 24 Stunden sieben Tage die Woche möglich, sagt Privatkunden-Bereichsleiter Christian Noisternig. Die Auszahlung erfolgt innerhalb eines Werktages. Zwischen 1000 und 50.000 Euro können aufgenommen werden, die Zinsen beginnen bei drei Prozent. Letzteres ist auch bei der Bawag der Fall, die Online-Kredite schon seit fast vier Jahren vergibt. "Hier waren wir ein Pionier in Österreich, inzwischen kommen rund 20 Prozent der Anträge über digitale Kanäle", sagt Marketingleiter Markus Gremmel.

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB) entwickelt gerade einen reinen Online-Kredit. Diesen werde es voraussichtlich im Herbst geben, heißt es. Die Nachfrage sei hier noch nicht so stark gewesen.

Schnellkredite in Filialen

Raiffeisen bietet aber Schnellkredite "innerhalb von 18 Minuten" an. Das meiste kann online erledigt werden, für die Unterschrift müssen die Kunden aber in die Filiale kommen, die Auszahlung folgt dann entsprechend rasch. "Heuer waren bisher schon fast drei von vier Konsumfinanzierungen derartige Schnellkredite", sagt RLB-Generaldirektor Heinrich Schaller.

Die Oberbank kündigt einen reinen Online-Kredit ab 2018 an. Derzeit könne man Kredite von zuhause aus beantragen. Die Finanzierungszusage gebe es binnen einer Stunde. "Nach Erläuterung und Unterfertigung der Kreditdokumente in der Filiale überweisen wir den Betrag umgehend", sagt Siegfried Kahr, stellvertretender Privatkunden-Abteilungsleiter.

Bei VKB-Bank, Volksbank und Hypo Oberösterreich gibt es keinen Online-Kredit. Man arbeite hier mit der RLB zusammen, sagt Hypo-Chef Andreas Mitterlehner. VKB-Vorstandsmitglied Alexander Seiler: "Wir befassen uns damit." Volksbank-Oberösterreich-Vorstandsdirektor Andreas Pirkelbauer: "Es passt nicht in unser Konzept. Wir wollen mit den Kunden reden."

Kommentare anzeigen »
Artikel Alexander Zens 27. Februar 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Haribo kämpft mit Produktionsproblemen

BONN. Der deutsche Süßigkeitenriese Haribo hat mit Produktionsproblemen bei Goldbären, ...

AMS-Prognose: Arbeitslosigkeit wird 2019 nur mehr leicht sinken

Das Arbeitsmarktservice (AMS) rechnet nach einem starken Arbeitslosenrückgang in den Jahren 2017 und 2018 ...

Österreichische Wirtschaft befindet sich auf "stabilen Wachstumspfad"

WIEN. Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) sieht die österreichische Wirtschaft nach einem kräftigen ...

Müssen wir die Chinesen fürchten?

STEYR / PENKING. Nach den Pleiten von Rosenberger und Steyr Motors: Wie verlässlich sind chinesische ...

Wirtschaftskammern dürfen künftig bei großen Umweltverfahren mitreden

WIEN / LINZ. Als Standortanwalt bekommen die Kammern Parteienstellung in großen UVP-Verfahren.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS