Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 20. September 2018, 14:11 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 20. September 2018, 14:11 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Grasser-Prozess - Abhörprotokolle: "Der schert aus, große Sorge"

WIEN. Im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere hat Richterin Marion Hohenecker heute den zweiten angeklagten früheren Porr-Manager zur Zahlung von 200.000 Euro an Walter Meischberger befragt.

9 Kommentare nachrichten.at/apa 06. März 2018 - 12:18 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
mynachrichten1 (13464) 06.03.2018 12:36 Uhr

Wenn man von vorneherein viel mehr Transparenz und damit mehr Kontrolle hätte, könnte man sich den ganzen Schaden und die ganze gerichtliche Nachbearbeitung ersparen.

Demokratie 2.0 müsste doch schön langsam auf zu Transparenz übergehen.

Man kann ja so auch Dinge bauen und schaffen, die ja grundsätzlich nicht schlecht sind und von einer Gesellschaft zeugen, die im Wohlstand lebt.

Es wäre sogar noch besser möglich, auch vernachlässigte und unfaire Bereiche besser zu bedienen.

Nur Transparenz verschafft Überblick, Notwendigkeit und genauso vielleicht bessere Machbarkeit oder Finanzierbarkeit.

Wir schwelgen in Luxus und es ist eigentlich traurig das öffentliche Investitionen und Entscheidungen nur über die Hintertür vonstatten gehen.

Über transparentere Systeme sollten sich halt auch UNIS den Kopf zerbrechen, damit nicht Vieles nur dem Gutdünken Einzelner unterliegt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gugelbua (18102) 06.03.2018 11:56 Uhr

herrlich was den Drehbuch Schreibern bei der Seifenoper alles einfällt grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mynachrichten1 (13464) 06.03.2018 12:11 Uhr

dabei gibt es doch auch hundertprozentig ordentliche Leistungen, die nur noch von Leistung geprägt sind und durch Gutachten bestätigt, kurz und gut, die nur Sauber sind und deshalb noch weit mehr bringen könnten, wenn sie realisiert würden.

https://derstandard.at/1799156/OeBB-verkaufen-Seebahnhof-am-Traunsee

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mynachrichten1 (13464) 06.03.2018 12:16 Uhr

und natürlich gilt hier hundertprozentig die Unschuldsvermutung und das passt natürlich so gesehen überhaupt nicht zum obigen Thema.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kontrolle (2719) 06.03.2018 11:37 Uhr

zu: "Porr-Manager muss Rechnung von Angeklagten erklären"

Muss wohl heißen, "vom Angeklagten", oder? Es sei denn Mehrzahl an Angeklagten.

Naja, die Schulterklopfer dafür das (nütz wie ein Kropf) mit ca 300.000 Abnehmern/Lesern eine Mickimouse-Med-Uni in Linz gegründet wurde, die Treiber waren, ja verzeihbar, oder? Noch dazu, da die "Spezialität" dessen ohnehin (schon lange) am Institut? Volkswirtschaftslehre vorhanden? Naja.

Wie oft hat die OÖN den Nachfolger von Dr. Riedel, Ex-Landesschulrat, zitiert? Das zahlen sie auch und deren Anbeter versteht sich ebenso, oder?

Wer soll mehr zahlen, meint ihr, die Anbeter oder die Täter, sagen wir?/man mal? Danke

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (47574) 06.03.2018 12:05 Uhr

Die Täter sind die Handaufhalter - auch wenn das in den erlauchten Kreisen ungern vorkommt.

Die Zahler müssen zahlen, ob sie wollen oder nicht. Die Salzburger Festspiele. die Wiener und die Landestheater wären schon lang eingegangen ohne die Zahler und die Handaufhalter.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
deskaisersneuekleider (1394) 06.03.2018 11:03 Uhr

Die Richterin ist großartig. Die Hauptangeklagten schmoren ganz langsam im eigenen Saft bzw. Dreck, herrlich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
linz2050 (1209) 06.03.2018 10:58 Uhr

Das läuft ja wie geschmiert bei einer blauen Regierung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (47574) 06.03.2018 12:08 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 / 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS