Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 02:56 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 02:56 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

EU-Kommission besteht auf Milliarden-Nachzahlung von Apple

BERLIN. Die EU-Kommission beharrt nach Informationen der "Bild am Sonntag" (BamS) darauf, dass Apple in Irland 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlt.

Apple innovativstes Unternehmen

Apple Bild: APA/AFP/PHILIPPE HUGUEN

Eine Sprecherin der EU-Kommission sagte: "Apple muss die Beihilfe den Steuerzahlern zurückzahlen." Irland hatte den iPhone-Konzern jahrelang minimal besteuert und weigert sich bisher, die Steuern einzutreiben.

Eine entsprechende Frist ließ Irland diese Woche verstreichen. Die Kommission stehe deshalb in Kontakt mit den irischen Behörden, wird die Sprecherin von der BamS zitiert. "Die unrechtmäßigen staatlichen Beihilfen müssen so schnell wie möglich wieder eingezogen werden, um die durch die Beihilfe entstandene Wettbewerbsverzerrung zu beseitigen."

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 04. Februar 2017 - 22:08 Uhr
Mehr Wirtschaft

Spar-Chef: "Abschiebung widerspricht jeder Logik"

LINZ. "Ausbildung statt Abschiebung": Mit Spar-Chef Gerhard Drexel gibt es einen weiteren prominenten ...

Billigflieger wollen dem Marktführer AUA in Österreich die Stirn bieten

LINZ/WIEN. Laudamotion, Level & Co: Warum der heimische Luftraum derzeit so viele Anbieter anlockt

Eine Kleepflanze statt Gras kann Dürreschäden lindern

LINZ. Wegen des Regenmangels ist die Getreideernte in Oberösterreich mäßig ausgefallen.

ABB-Konzern wächst dank Innviertler Tochter

ZÜRICH/EGGELSBERG. Industrieautomation: Durch 2017 erfolgten Kauf von B&R hat sich das ...

FACC kommt in Holding mit Schwesterfirmen

RIED/LONDON. Rund um den Flugzeugzulieferer FACC AG mit Zentrale in Ried im Innkreis bündelt der ...
Meistgelesen   mehr »
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS