Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. August 2018, 12:35 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. August 2018, 12:35 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Das Jahresende für Registrierkassen

LINZ/WIEN. Anlässlich des letzten Kassaschlusses des Jahres ist in vielen kleinen Geschäften noch ein besonderer Handgriff zu erledigen: In Betrieben mit Registrierkasse ist der Jahresbeleg zu generieren.

Das Jahresende für Registrierkassen

Beleg ohne Ausdruck (Obono) Bild:

Dieser enthält den Zählerstand zu Jahresende und ist danach mit einer Finanzministeriums-App zu prüfen. Gute Kassensysteme machen diese Vorgänge vollautomatisch, andere nicht, sagt Steuerberater Jürgen Dornhofer von Deloitte in Linz. "Je kleiner das Geschäft, desto einfacher wahrscheinlich die Kassenlösung und desto weniger Schnittstellen sind programmiert", sagt Dornhofer.

In Restaurants und Lokalen, die am 31. Dezember über Mitternacht geöffnet haben, oder auch bei Taxifahrern ist dieser Jahresbeleg nach Kassaschluss zu erstellen. "Spätestens allerdings vor dem ersten Geschäftsbeginn im Jahr 2018", sagt Dornhofer. Sonst provoziere man eine "Finanzordnungswidrigkeit". Dies könne mit bis zu 5000 Euro bestraft werden. Die Finanz könnte davon ausgehen, dass absichtlich vergessen worden sein könnte und könnte eine Abgabenzahlung schätzen.

Beleg elektronisch übergeben

Auf einen wenig bekannten Aspekt der Registrierkassenpflicht macht der kleine Kassenanbieter Obono aufmerksam: Entgegen der landläufigen Meinung müssen die Belege nicht ausgedruckt dem Kunden mitgegeben werden. Der Beleg könne auch elektronisch übergeben werden, etwa von Handy zu Handy. Berater Dornhofer attestiert, dass diese Variante gesetzeskonform sei, aber weithin unbekannt. Obono-Gründer Simon Tragatschnig: "Tonnen des giftigen, phenolhaltigen Thermopapiers könnten eingespart werden." (sib)

Kommentare anzeigen »
Artikel 30. Dezember 2017 - 03:21 Uhr
Mehr Wirtschaft

Die Freundschaft und das Gas: Putin heute bei Kneissl-Hochzeit und Merkel

GAMLITZ/BERLIN. Erster bilateraler Besuch von Russlands Staatschef in Berlin seit Beginn der Ukraine-Krise.

Kika/Leiner-Sanierung: Keine harten Einschnitte in Oberösterreich

ST. PÖLTEN. Doppelstrategie: Neu gebautes Logistikzentrum in Leonding braucht Mitarbeiter – Gruppe ...

Gmundner Keramik: "Das darfst nicht auslassen"

GMUNDEN. Der Salzburger Firmenübernehmer Markus Friesacher will dem Traditionsunternehmen eine lange Leine ...

Nach acht Jahren Rosskur dürfen die Griechen wieder durchatmen

ATHEN/FRANKFURT. Am Montag endet das vorerst letzte Hilfsprogramm für den schwer verschuldeten Staat.

Intersport trotzt stagnierendem Markt im heimischen Sporthandel

WELS. Händlerverbund steigerte Umsatz im ersten Halbjahr um 14 Prozent – Chef rechnet mit ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS