Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 17. Jänner 2019, 15:00 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 17. Jänner 2019, 15:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

BMW Steyr fängt Auftragsdelle mit frühem Urlaub ab

STEYR. Das BMW-Motorenwerk in Steyr spürt die Zurückhaltung des Autobauers wegen des neuen WLTP-Dieselstandards, auch wenn mit Benzinmotoren ausgeglichen werden kann.

BMW Steyr fängt Auftragsdelle mit frühem Urlaub ab

BMW-Diesel-Zentrum in Steyr Bild: (BMW)

Es werden noch keine Schichten ausgedünnt, aber die "Produktionsunterbrechung" sei um eine Woche vorverlegt worden, sodass schon diese Woche für viele Arbeiter Weihnachtsferien sind, bestätigte das Unternehmen.

Damit dauert die Produktionsunterbrechung heuer drei Wochen statt zwei. Auch die erste Jännerwoche ist noch Teil des Produktionslinienumbaus, sagte Betriebsratsvorsitzender Andreas Brich.

Leasingarbeiter bleiben

Die Gerüchte, wonach Leiharbeiter in großem Stil abgebaut werden sollen, dementieren sowohl der Betriebsrat als auch eine Unternehmenssprecherin. BMW habe sich, so ein Insider, gegen eine Rabattschlacht mit Nicht-WLTP-Standardwagen und für die Rücknahme der Produktion entschieden. Hält der Rückstau an, fürchtet der Betriebsrat sehr wohl im Frühjahr Personalmaßnahmen. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (uru) 20. Dezember 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

„Tschick“ brennt weiter: Schweizer Start-up übernimmt Zigarettenmarke

WIEN/STEINACH. Nachdem die „RL Tschickfabrik“ diese Woche Insolvenz anmelden musste, hat Koch ...

Austrian Airlines streicht Jobs in den Bundesländern

WIEN/LINZ. Die AUA streicht mehr als 200 Stellen von Piloten und Flugbegleitern in den Bundesländern.

Mühlviertler Bauunternehmen Stiftinger ist pleite

UNTERWEITERSDORF.  Am Landesgericht Linz wurde am Donnerstag ein Antrag auf ein Sanierungsverfahren ohne ...

Almdudler beendet Zusammenarbeit mit Coca-Cola

WIEN. Der US-Gigant war als Lizenznehmer für die Abfüllung und den Gastro-Vertrieb zuständig.

Österreichs Inflation 2018 bei 2,0 Prozent

WIEN. Die Teuerung hat in Österreich im Vorjahr etwas nachgelassen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS