Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 25. September 2018, 06:42 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 25. September 2018, 06:42 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

"Aus einem Euro werden 15 Euro an Investitionen"

BRÜSSEL/LUXEMBURG. Risikofonds der Europäischen Investitionsbank für Vizepräsident Molterer eine "Erfolgsgeschichte".

5 Kommentare 10. September 2018 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
futzi (504) 10.09.2018 14:07 Uhr

Wer's glaubt der wird selig, kommt auch in den HIMMEL

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
StefanieSuper (1601) 10.09.2018 13:53 Uhr

Molterer war ein Politiker, der völlig überfordert war und dann statt Probleme zu lösen davon gelaufen ist. Wir haben dann die Rechnung bezahlt. Er wurde hinaufgetragen und hat dann oben gezeigt, dass in der Politik besondere Kenntnisse nicht notwendig sind. Was wäre wohl, wenn ein Busfahrer einfach Fersengeld gibt und davon läuft. Dann meinte er, er hat es verdient in der EU einen Spitzenjob für seine Flucht vor österreichischen Problemen zu erhalten. Die Seilschaften der ÖVP hat diesem Herrn einen gut dotierten Job besorgt. Es hat aber wenig mit Leistung zu tun sondern mit "Bruderschaften" und Freunderlwirtschaft zu tun.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gamwol (325) 10.09.2018 13:29 Uhr

Toller Job für Molterer. Uns reichts jetzt auch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ichauchnoch (7358) 10.09.2018 10:32 Uhr

"Aus einer Initiative der EIB und der Europäischen Kommission entstand der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI)."
Nachgefragt (weil im Artikel sind ja kaum Beispiele angeführt):
sind das jene Investitionen, die Raiffeisen (oder sonstwer) in der Ukraine (oder sonst wo) tätigt, damit dort die Lebensmittelindustrie ( oder sonst eine wichtige) so richtig auf die Beine kommt und Konkurrenzprodukte z. B. für österreichische Produkte herstellt?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tatwaffe (628) 10.09.2018 07:10 Uhr

Molterers berühmten Worte:
Es reicht :D

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 4 + 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS