Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 25. April 2019, 08:26 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 25. April 2019, 08:26 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Seit Monaten kein Lebenszeichen von entführter Millionärsfrau in Norwegen

OSLO. Die Familie einer in Norwegen verschwundenen Millionärsfrau hat erneut Kontakt mit den mutmaßlichen Entführern gehabt. Ob die 68-Jährige überhaupt noch lebt, dafür gibt es seit ihrer Entführung im Oktober keinen Beweis.

Das Haus der Entführten in Fjellhamar. Bild: (REUTERS)

Es sei dabei aber immer noch kein Beweis dafür geliefert worden, dass die 68-jährige Anne-Elisabeth Falkevik Hagen lebe, sagte ein Polizeisprecher am Montag auf einer Pressekonferenz.

Diesmal sei über eine andere Plattform kommuniziert worden als zuvor, sagte er. Einzelheiten dazu nannte er nicht. Die Familie hatte bereits Mitte Jänner eine Nachricht von den mutmaßlichen Entführern erhalten, dabei aber moniert, dass die Kommunikation über die dabei gewählte digitale Plattform sehr eingeschränkt gewesen sei. Laut Polizei hat es eine Lösegeldforderung in einer Kryptowährung gegeben, Medienberichten zufolge im Wert von neun Millionen Euro.

Die Frau des Investors Tom Hagen, der zu den 200 reichsten Menschen Norwegens zählt, gilt seit dem 31. Oktober als verschwunden. Die Polizei ging von Anfang an von einer Entführung aus, ging mit ihren Informationen dazu aber erst am 9. Jänner an die Öffentlichkeit. Seitdem sind Hunderte Tipps bei der Polizei eingegangen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Februar 2019 - 21:18 Uhr
Mehr Weltspiegel

Aufzug auf Baustelle abgestürzt - Elf Arbeiter tot

PEKING. Im Nordosten Chinas sind bei einem Unfall mit einem Aufzug elf Arbeiter ums Leben gekommen.

Zwölf Millionen Hektar Tropenwald verschwunden

WASHINGTON. Weltweit sind einer Studie zufolge im vergangenen Jahr zwölf Millionen Hektar an Tropenwald ...

Nach der Terror-Serie will Sri Lanka die Sicherheitsbehörden umbauen

COLOMBO. Drahtzieher der Anschläge stammen aus einer Millionärsfamilie – bereits 359 Todesopfer

Koma: Nach 27 Jahren erwacht

MÜNCHEN. Frau hatte bei einem Unfall schwere Verletzungen erlitten.

24-Jähriger gewann 768 Millionen Dollar im Lotto: "Ich fing an zu schreien"

MADISON. Ein 24-jähriger Glückspilz aus Wisconsin hat einen mit 768 Millionen Dollar (684,5 Millionen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS