Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 17:04 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 17:04 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Macron: "Wir werden Notre-Dame wieder aufbauen"

PARIS. Zahlreiche internationale Spitzenpolitiker und Amtsträger haben sich bestürzt vom Großbrand in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame gezeigt. Reaktionen und internationale Pressestimmen:

Bildergalerie nachrichten.at/apa 16. April 2019 - 11:06 Uhr
Weitere Bildergalerien zum Thema
Orlando2312 (10285) 16.04.2019 10:10 Uhr

Wie weit mit diesem Forum gekommen ist, konnte man bei den Kommentaren zum ersten Bericht erkennen.

Schon der zweite Kommentar schob die Schuld den Ausländern zu! Zu einem Zeitpunkt, als über diesen Brand noch nicht das kleinste Detail bekannt war. Solche "Menschen" sollten sich in Grund und Boden schämen.

Und natürlich ist auch Notre Dame "nur" ein Bauwerk, aber nichts desto trotz ein Symbol der abendländischen Kultur. Sollte Notre Dame nicht erhalten werden können, so wäre das ein furchtbarer Verlust für ganz Europa.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
boris (1300) 16.04.2019 09:45 Uhr

Ich bitte meinen Kommentar nicht misszuverstehen:
Angeblich sagte Jesus (als der "Ursprung" der christlichen Religion im Sinne der Kirche und so gibt es auch die Bibel wider): "Wo zwei oder mehr in meinem Namen zusammenstehen, bin ich mitten unter euch" - und NICHT: "baut Klöster, protzige Dome und andere Kirchenprunkbauten (und verziert sie mit z.B. den Indianern gestohlenem Gold - insb. in Spanien).
Auch ich finde diese Bauten bautechnisch und künstlerisch großartig aber völlig "daneben" im Sinne der christlichen Religion, denn genau das ist der angeblich von Jesus abgelehnte Tanz ums goldene Kalb - so genau wissen wir es leider ja nicht, was Jesus alles sagte, denn die Apostel waren ja Analphabeten und haben nichts authentisch (wie Zeitungsreporter) aufgeschrieben. Erst Paulus war des Schreibens und Lesens mächtig und hat aber Jesus NIE persönlich kennengelernt. Er war auch keiner der 12 - sondern allenfalls der 13-te. Und die Evangelisten waren spätere Generationen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (8462) 16.04.2019 10:49 Uhr

Das haben sich früher auch schon viele Menschen gedacht... daraus ist dann die Reformation entstanden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Dieses Thema kann nicht kommentiert werden.
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS