Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. Jänner 2019, 20:53 Uhr

Linz: -3°C Ort wählen »
 
Montag, 21. Jänner 2019, 20:53 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Ärzte behandelten Alkoholvergiftung mit Dosenbier

HANOI. Mit Dosenbier haben Ärzte in Vietnam einen 48-jährigen Mann von einer schweren Alkoholvergiftung geheilt.

22 Kommentare nachrichten.at/apa 11. Januar 2019 - 13:18 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
ersterkarli (2766) 13.01.2019 09:16 Uhr

Schon der Mundl wusste, dass Bier net deppert ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alfred_E_Neumann (499) 12.01.2019 13:27 Uhr

War halt eine Methanolvergiftung und keine klassische Alkoholvergiftung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
observer (14164) 12.01.2019 08:44 Uhr

Hochachtung gegenüber diesen erfindungsreichen Medizinern, die damit ein Menschenleben gerettet haben. Und das mit sehr bescheidenden Mitteln.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (7517) 11.01.2019 23:35 Uhr

Endlich eine “wissenschaftliche“ Rehabilitation des Reparatur-Seilds!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Selten (4870) 11.01.2019 19:15 Uhr

Von so einem Fall, der sich vor ca 30 Jahren in OÖ, weiß nicht mehr wo, sicher nicht im Traun- oder Mühlviertel, zugetragen hat, hat damals einer meiner Medizinerverwandten mit großem Amusement erzählt. Der oö Patient hatte den Fusel aber nicht versehtlich erwischt, sondern bewusst genossen, weil ihm der ordentliche Stoff gerade nicht zugänglich gewesen war.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Maireder (1179) 11.01.2019 19:11 Uhr

Hier nur ein Symbolbild, aber das Fosters Bier aus "downunder" welches es in Fernost gibt und schmeckt vorzüglich grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (8737) 11.01.2019 18:45 Uhr

Die Methode ist wirklich nicht neu. Nach dem Krieg haben die Russen in den Schulen die Schaugläser von Tieren ausgetrunken. Die konservierten reptilien und Anschauungsmaterialien waren aber in Methanol und nicht Ethylalkohol konserviert. Natürlich haben sie sich dabei reihenweise vergiftet. Das Einzige, um sie vor der Erblindung zu reten war eben der Leber langsam reines Ethanol zu zu führen um die vom Körper nicht verarbeitbare Ameisensäure ebenso langsam aus dem Körper auszuschwemmen und den Umwandlungsprozess von Formaldehyd in Schranken zu halten.

Die Russen waren im Mühlviertel. Unser damaliger Haus(Kinder)arzt hat uns oft davon erzählt, was der alles erlebt hat. Abtreibunsversuche von vergewaltigten Frauen, welche tödlich waren und noch vieles. Meine Eltern hatten gute Kontakte zum Gemeindearzt. Bei ein paar glaser Most hat er dann oft viel erzählt.
Ja, der Krieg war aus, aber im Mühlviertel war noch die Russen-Besatzung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (5085) 11.01.2019 18:28 Uhr

hopfen ist gesund.und Bier in einer normalen anzahl getrunken auch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Milka (1799) 11.01.2019 17:21 Uhr

Methanol entsteht nicht beim unsachgemäßen Destilieren, sondern generell beim Brennen. Daher trinkt man auch den Vorlauf nicht, der Spruch davon wirst blind, kommt nicht von ungefähr.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (7517) 11.01.2019 23:49 Uhr

Stimmt, den Vorlauf gibt’s (z. B. beim klassischen Brennen beim Bauernn) immer, aber den braucht man ja NICHT wegschütten. Wunddesinfektion, Reinigung von Metallen von Fett u. ä.

Nur saufen darf man das Zeug nicht.
Hat übrigens ca.70 % Alkohol.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (49510) 11.01.2019 15:19 Uhr

des wissen hät i früher braucht nach einer Flasche " Flachmann " Bacardi oda Jim Beam , heit nimma grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
leser (1474) 11.01.2019 15:30 Uhr

Wennst den Bacardi oder Jim Beam net selba gmacht hast brauchst des net - is ja selba Ethanol.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
susisorgenvoll (9450) 11.01.2019 14:47 Uhr

Prinzipiell eine tolle Idee, aber darauf muss man erst einmal kommen! Hauptsache die ungewöhnliche Behandlung hat gewirkt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Maria-Johanna01 (528) 11.01.2019 15:17 Uhr

Macht man doch hier ähnlich. Bei meinem Praktikum auf einer Notfallsambulanz wurde eine junge Frau eingeliefert, die Frostschutzmittel gesoffen hatte. Sie bekam kein Bier oral, sondern hochprozentige Alkoholika intravenös. Ob ein Leberschaden zurückblieb wegen dem Frostschutzmittel, weiß ich nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
susisorgenvoll (9450) 11.01.2019 16:52 Uhr
famos (543) 11.01.2019 20:54 Uhr

Nicht umsonst passt man in der Suchtabteilung WJ auf, dass niemand Franzbranntwein dabei hat

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Selten (4870) 11.01.2019 19:18 Uhr

Der österreichische Weinskandal der 80er Jahre hat Frostschutz so richtig populär gemacht und unsere Winzer in eine heilsame, qualitätssteigernde Krise gestürzt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (5085) 11.01.2019 18:30 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 2 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS